PB3C News,

PB3C News 24-21

14. Jun 2021

PB3C News: 14.6.2021

Kommentar

John Bothe  |  Silberlake Real Estate Group

Die Wohnfläche wird wieder größer

Noch vor einem Jahr waren für mich die die Auswirkungen der Corona-Pandemie klar: effizientere Schnitte, mehr Zimmer auf weniger Quadratmetern, kleiner Balkon (aber immerhin einen Balkon), kurzum: Nachverdichtung, soweit das Auge reicht. Doch die vergangenen Monate, das ständige Hin und Her zwischen Shutdown, Lockerungen und wieder Shutdown, die Betreuung der Kinder daheim – all das hat plötzlich bei den Menschen …

Mehr lesen

Marktnews

Wo Wohninvestments noch aussichtsreich sind

Obwohl nach dem rund zehn Jahre währenden starken Anstieg der Immobilienpreise in Deutschland das Mietwachstum vdp Research zufolge künftig nicht mehr so hoch ausfallen wird wie in den vergangenen Jahren, ist der Boom am Immobilienmarkt noch nicht an sein Ende gelangt, schreibt das HANDELSBLATT am 11.6. im Rahmen seiner Serie ‚Trendviertel 2021‘. Der Markt gehe nun in eine stabile Entwicklung …

Mehr lesen

Kostenvorteil der Selbstnutzer nochmals gestiegen

Laut dem von Accentro in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft (IW) erstellten Wohnkostenreport 2021 war es 2020 im bundesweiten Durchschnitt 56 % günstiger, eine Wohnimmobilie zu kaufen, als sie zu mieten, berichten die IMMOBILIEN ZEITUNG, KONII, WALLSTREET ONLINE und weitere Onlinemedien am 9.6. sowie die FAZ am 10.6. Gegenüber dem Vorjahr habe sich der Kostenvorteil für selbstnutzende Wohneigentümer um …

Mehr lesen

Mietspiegelpflicht ab 50.000 Einwohnern

Wie die BÖRSEN-ZEITUNG und das HANDELSBLATT am 11.6. berichten, hat sich die große Koalition auf eine Reform des Mietspiegels verständigt. Vorgesehen sei, dass alle Gemeinden mit mehr als 50.000 Einwohnern künftig einen Mietspiegel erstellen müssten. Außerdem werde es, anders als in der Vergangenheit, klare Vorgaben für die Erstellung von Mietspiegeln geben, so dass deren Berechnungsgrundlage nicht mehr vor Gericht infrage …

Mehr lesen

Logistikimmobilienmarkt leidet zunehmend unter dem Flächenmangel

Der auch infolge der Corona-Pandemie stark wachsende Onlinehandel sorgt dafür, dass Logistikimmobilien immer attraktiver für Investoren werden, berichtet die FAZ am 11.6. Noch nie sei der Logistikimmobilienmarkt, der lange ein Schattendasein geführt habe, so attraktiv gewesen wie jetzt. Mittlerweile sei der Markt hinsichtlich der Investitionsvolumina und der Zahl der Transaktionen sogar auf den zweiten Platz hinter Büros gerückt. Mit den …

Mehr lesen

Gastronomen sind zur größten Gruppe der Ladenmieter avanciert

Das Interesse an Ladenflächen in Innenstädten steigt wieder, und anders als vor der Corona-Pandemie spielen Gastronomen dabei eine Schlüsselrolle, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 10.6. Dem Ladenflächenvermittler Comfort zufolge seien in den Monaten Januar bis Mai 2021 wieder so viele Anfragen für innerstädtische Geschäftslokale in Deutschland und Österreich gestellt worden wie vor der Corona-Pandemie. 22 % und damit die meisten Anfragen …

Mehr lesen

Wertsteigerung dank Soft Facility Services

Über das besondere Geschäftsmodell von Carter Benson berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 10.6. Das 2008 gegründete Unternehmen biete Soft Facility Services mit dem Ziel, Büro-, aber auch Wohnimmobilien attraktiver zu machen und Mieter zu halten, indem die Mitarbeiter als Concierges die Nutzer persönlich willkommen hießen, mit Dienstleistungen unterstützten und zwischen Mietern und Vermietern vermittelten. „Wir sehen ein Objekt immer als …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Immobilienfonds trotzen der Corona-Pandemie

Trotz der schwierigen Bedingungen infolge der Corona-Pandemie haben sich die offenen Immobilienfonds Scope zufolge im vergangenen Jahr vergleichsweise stabil entwickelt, berichten die BÖRSEN-ZEITUNG, das HANDELSBLATT und die FAZ am 10.6. Dennoch sei die Krise nicht spurlos an den Immobilienfonds vorübergegangen: Insgesamt sechs von 15 analysierten offenen Immobilienfonds hätten abgewertet werden müssen. Nur wenige Fonds, darunter der HausInvest von Commerz Real, …

Mehr lesen

Impact Investing auch ohne Beratungsgespräch

Um sachkundigen Anlegern, die ihre Geldanlagen selbst verwalten und verpflichtende Beratungsgespräche oft als überflüssig empfinden, das Investment zu erleichtern, bietet Commerz Real als erstes Unternehmen eine vollständig digitale Zeichnungsmöglichkeit für ein beratungspflichtiges Produkt ohne persönliches Gespräch mit einem Anlageberater. Das berichten die FAZ online und CASH.ONLINE am 9.6. Die digitale Zeichnungsmöglichkeit sei dabei aber ausdrücklich nicht als Ersatz, sondern als …

Mehr lesen

Verschiedenes

Wohnpolitik braucht Sachlichkeit statt Aktionismus

Nach vier Jahren der Grabenkämpfe müssen wir zur Sachlichkeit zurückfinden, fordert Jürgen Michael Schick vom IVD in seinem Beitrag vom 10.6. auf IMMOBLIENMANAGER. Politik, Wirtschaft und Gesellschaft müssten gemeinsam statt gegeneinander für mehr Wohnraum sorgen, und zwar sowohl was Mietwohnungen als auch was Wohneigentum angehe. Die Menschen erwarteten pragmatische und realistische Ansätze und keine Propaganda. Dies …

Mehr lesen

Studie belegt hohe Attraktivität des Service-Wohnens für Senioren

Das Service-Wohnen für Senioren ist nach wie vor eine der attraktivsten Anlageformen für langfristig orientierte Investoren, schreibt Dr. Michael Held von Terragon auf REFIRE am 7.6. und WALLSTREET ONLINE am 8.6. Denn der Markt ist wachstumsstark, krisenfest und konjunkturunabhängig. Vor allem ist er geprägt durch einen chronischen Produktmangel und eine im Vergleich …

Mehr lesen

Blog der Woche

Immun gegen Euphorie und Panik

An den Kapitalmärkten herrschen keineswegs nur kühle Berechnung und Vernunft. Genauso können Euphorie und Panik über Käufe und Verkäufe entscheiden und somit die Bewertungen an den Marktplätzen beeinflussen. Dabei gilt: Je größer die Volatilität und die Fungibilität – also die Handelbarkeit – einer Assetklasse sind, desto größer ist die Anfälligkeit für übertriebene Euphorie oder irrationale Panikreaktionen. Lesen Sie den vollständigen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite MEIN IMMO SUBSTANZ von Wealthcap.

Mehr lesen

LinkedIn

Matthias Goßmann  |  HB Reavis

Das Homeoffice – nicht immer ein schöner Ort

Im Grunde wurde über das Homeoffice schon alles gesagt, was es zu sagen gibt. Das betrifft die Vorteile wie beispielsweise den Arbeitsweg, den man einspart, und auch die Nachteile wie den erschwerten Austausch mit den Kollegen. Das Spannungsfeld zwischen positiven und negativen Aspekten hat sogar Einzug in die Kunst gefunden: Im vergangenen Jahr fasste ein Architekt rund 800 Homeoffice-Arbeitsplätze aus aller Welt in einem großen Grundriss zusammen. Fazit in den Medien: Zu sehen war kein schöner Ort. Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen

Sven Markus Schmitt  |  Wealthcap

Was muss Leadership in der neuen ‚Normalität‘ leisten?

Accenture hatte zu Pandemie-Beginn die Studie ‚Resilienz: Was Ihre Mitarbeiter jetzt brauchen‘ veröffentlicht. Ich habe mir jetzt die Frage gestellt: Was muss Leadership in der neuen ‚Normalität‘ leisten? Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

HAMBORNER REIT AG

Drei Fragen an Dr. Angelus Bernreuther

In unserem Kurzinterview sprechen wir mit Dr. Angelus Bernreuther, dem Leiter institutionelle Investoren und Immobilienwirtschaft bei Kaufland Deutschland. Mit seinem Fachwissen beleuchtet er aktuelle Entwicklungen im Lebensmittelhandel: Unter anderem spricht er über die Anforderungen durch das geänderte Kundenverhalten sowie über Mixed-Use-Immobilienkonzepte. Lesen Sie das Interview in unserer Slideshow auf LinkedIn.

Mehr lesen

Podcasts

PB3C Talk #46: Holz – der alte/neue Wunderbaustoff? – Jan Döhler im Gespräch mit Marcus Buder, Prof. Raoul Bunschoten und Martin Rodeck

Holz ist der älteste Baustoff der Welt – und erlebt im Fahrwasser des Megatrends Nachhaltigkeit eine Renaissance, die auch Berlin erfasst hat. Doch Nachhaltigkeit kann nicht das einzige Kriterium sein. Ist Holz oder Holz-Hybrid auch die Bauweise der Zukunft? Marcus Buder von der Berliner Sparkasse, Prof. Raoul Bunschoten von der TU Berlin und Martin Rodeck vom Projektentwickler EDGE Technologies diskutieren Vor- und Nachteile – und die großen Erwartungen, die sich mit der Bauhütte 4.0 und der Entwicklung des Areals am früheren Flughafen Tegel in Berlin verbinden. Hören Sie dieses aktuelle Gespräch als PB3C Talk #46.

Mehr lesen