PB3C News,

PB3C News 32-22

8. Aug 2022

PB3C News: 8.8.2022

Kommentar

Anett Barsch und Holger Matheis  |  Swiss Life Asset Managers / Beos AG

Dem Staat fehlt der Spielraum

Ob Hauptstadtflughafen, Elbphilharmonie oder Stuttgart 21 – in den vergangenen Jahren haben die großen öffentlichen Bauambitionen immer wieder für Negativschlagzeilen gesorgt. Kann Deutschland also keine Großprojekte mehr? Bei genauerem Blick liegen die Gründe für das Scheitern nicht etwa darin, dass Deutschland das Bauen verlernt hätte.

Mehr lesen

Podcast der Woche

PB3C Talk #61: Die Bedeutung von Crowdfunding bei Immobilieninvestitionen

Das Crowdinvesting ermöglicht es Anlegern, sich virtuell zusammenzuschließen und von Experten ausgewählte Immobilien gemeinsam zu finanzieren. So kann man als Privatanleger schon mit kleinen Beträgen in ein Immobilienprojekt investieren, das man allein nicht stemmen könnte. Bequem von zu Hause aus oder unterwegs investieren Menschen in Crowdinvesting-Projekte. Bei vielen Anbietern geht das schon ab wenigen Hundert Euro. Das Crowdinvesting erzielt gute Renditen, etwa sechs bis acht Prozent pro Jahr. Das ist natürlich nicht nur für Kleinanleger attraktiv, auch vermögende Einzelinvestoren, (Semi-)Institutionelle und Family-Offices investieren über diesen Weg. So wurde bei dem Projekt, das kürzlich auf den Markt gebracht wurde, bereits nach 14 Stunden das Investmentvolumen erreicht. Allerdings ist diese Form des Investments in der Bevölkerung noch recht unbekannt, wie eine von Achtstein im Jahr 2021 in Auftrag gegebene YouGov-Studie offenlegte. Hören Sie diesen aktuellen Podcast als PB3C Talk #61.

Mehr lesen

Marktnews

Leichter Rückgang bei den Bauzinsen

Wie das HANDELSBLATT am 1.8. und die FAZ am 4.8. berichten, scheinen die Zinsen für Baufinanzierungen nicht weiter zu steigen, sondern sind sogar wieder leicht gesunken. Nachdem in diesem Jahr die Bauzinsen rasant auf zwischenzeitlich 3,4 % im Sommer gestiegen sind, liegen sie laut dem HANDELSBLATT Interhyp zufolge derzeit bei durchschnittlich 2,94 % und der FMH-Finanzberatung zufolge bei durchschnittlich 3 %. …

Mehr lesen

Wie Bauen schnell und günstig geht

Darüber, wie kostengünstiges Bauen gelingen kann und warum es sich lohnt, sich hierbei von den Niederlanden inspirieren zu lassen, schreibt die FAZ am 5.8. Das Hauptproblem in Deutschland sei nach wie vor, dass die Erteilung von Baugenehmigungen zu lange dauere und die Landesbauordnungen je nach Bundesland unterschiedlich seien, was die preisbewusste Umsetzung identischer Bauprojekte in verschiedenen Bundesländern erschwere. In den Niederlanden …

Mehr lesen

Immobilienpreise könnten demnächst wieder steigen

Wie das HANDELSBLATT am 5.8. schreibt, sieht die Deutsche Bank, nachdem sie zuletzt wiederholt vor Preisrückgängen gewarnt hatte, nun in der derzeitigen Stagnation und den teilweisen leichten Rückgängen der Immobilienpreise eher eine „Verschnaufpause als das Ende des Preiszyklus“. Laut ihrer jüngsten Studie sei zu erwarten, dass die Immobilienpreise demnächst wieder ansteigen würden, da die stark steigenden Baukosten und die Unsicherheiten rund …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Wie entwickeln sich die deutschen Wohnimmobilienaktien?

Die IMMOBILIENZEITUNG schreibt am 4.8. ausführlich über die Gründe für die jüngsten Kursrückgänge bei den deutschen Immobilien-AGs und über die Perspektiven von Experten und Akteuren auf die weitere Entwicklung. Nachdem die Unternehmen lange Zeit überdurchschnittlich von den niedrigen Zinsen profitiert und expandiert hätten, seien die Investoren nun nach Ende der Niedrigzinsphase besorgt wegen möglicher Effekte auf die Immobilien-AGs, was die Kurse …

Mehr lesen

Deutsche Teilkauf will mit institutionellem Geld weiter wachsen

Sabine Nass von der Deutschen Teilkauf will das Wachstumstempo ihres Unternehmens deutlich beschleunigen und dazu institutionelles Geld einwerben, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 4.8. Das Immobiliensegment sei am Kapitalmarkt nach wie vor unterrepräsentiert, sage Nass: „Institutionelle Anleger halten Ausschau nach interessanten Unternehmen mit Immobilienbezug, in die sie investieren können.“ Das Thema Teilkauf biete hierfür große Chancen, zumal der Markt in Deutschland …

Mehr lesen

Domicil will Potenziale am Immobilienmarkt nutzen

Domicil Real Estate hat seine Kapitalerhöhung „erfolgreich abgeschlossen“ und bei einem Fonds für institutionelle Investoren 557.143 neue Aktien zu einem Angebotspreis von 26,92 Euro je Anteilschein platziert, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 4.8. Dadurch sei ein Bruttoemissionserlös in Höhe von knapp 15 Mio. Euro erzielt worden, dessen größten Teil Khaled Kaissar von Domicil für den Ankauf neuer Portfolios verwenden wolle. Auf den …

Mehr lesen

Verschiedenes

Kostengünstiges Bauen und Klimaschutz sind kein Widerspruch

Torsten Nehls von Belle Époque erklärt im Interview mit der FAZ vom 5.8., warum kostengünstiges Bauen und Klimaschutz kein Widerspruch sind, sondern miteinander einhergehen. Denn sowohl beim Bau als auch im späteren Betrieb führe die Einsparung von CO2-Emissionen zu niedrigeren Gesamtkosten, und so liege es auf der Hand, dass allein schon durch die steigenden Energiekosten und die CO2-Besteuerung Baumaterialien, die bestenfalls …

Mehr lesen

Der Sun Belt bietet sonnige Aussichten für Investoren

Amerika galt immer als Land der Hausbesitzer, doch das beginnt sich nun zu ändern, schreibt Rafael Aregger von der Empira Group in der VERSICHERUNGSWIRTSCHAFT 8/2022. Es finde ein Umdenken statt, das nicht zuletzt von der jüngeren Generation ausgehe, denn diese schätze die erhöhte Flexibilität, die Wohnen zur Miete mit sich bringe. Und so werde für immer mehr Amerikaner auch mit höheren …

Mehr lesen

Wer auf Qualität gesetzt hat, kann entspannt bleiben

Steigende Zinsen und Baupreise sind nur für Projektentwickler, die zu spekulativ agiert haben, ein Problem, nicht aber für solche, die mit einem finanziellen Puffer solide Projekte geplant haben, die einen gesellschaftlichen Mehrwert bieten, zeigt sich Toğrul Gönden von Driven Investment in seinem Beitrag 2.8. auf ARCHITEKTURBLATT online überzeugt. Denn dies spielt auch bei der Kreditvergabe eine wichtige …

Mehr lesen

Blog der Woche

Nachhaltigkeit – die große Aufgabe und Chance der Immobilienbranche

Die Immobilienbranche hat eine Schlüsselrolle beim Erreichen der Ziele der Europäischen Union, bis 2050 klimaneutral zu werden. Schließlich entfallen mehr als ein Drittel der Treibhausgasemissionen und 40 % des Energieverbrauches in der EU auf Gebäude. Die Dringlichkeit etwas zu verändern, wächst auch durch die zunehmende Regulierung und die Offenlegungspflichten sowie durch die steigende Bedeutung von Nachhaltigkeit in all ihren Ausprägungen der ESG-Kriterien bei sämtlichen Marktteilnehmern. Denn diese Kriterien spielen nicht nur für Investoren, Fondsdienstleister und Immobiliengesellschaften eine immer größere Rolle, sondern auch für Mieter. So sucht die Branche nach Lösungen, um das Thema Nachhaltigkeit voranzutreiben – auch für ein zukunftsfähiges und wertstabiles Investment. Einiges ist bereits auf den Weg gebracht worden, auf dem Dekarbonisierungspfad gibt es allerdings noch komplexe Herausforderungen. Diese bergen gleichzeitig eine große Chance, Prozesse innovativer aufzustellen. Doch wo setzt man am besten an? Lesen Sie den vollständigen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite von Real I.S.

Mehr lesen

LinkedIn

Andreas Polter MRICS  |  TheBase

Mikroapartments: zwei Trends für eine bessere Performance

Schon bei konventionellen Wohnungen gilt: Die Mieter sind mit ihrer Hausverwaltung oft unzufrieden – die Mängelbehebung dauert zu lange, um nur ein Beispiel zu nennen, und erstaunlich viele Menschen haben Schwierigkeiten, überhaupt mal mit ihrer Hausverwaltung in Kontakt zu kommen. Bei möblierten Mikroapartments sind die Ansprüche der Mieter üblicherweise noch größer. Und die potenzielle Unzufriedenheit ebenfalls: Das Netz ist voller 1- oder 2-Sterne-Google-Bewertungen. Die Auslastung liegt entsprechend oft unterhalb der Erwartungen und schwankt zudem durch die erhöhte Fluktuation. Man reagiert derzeit auf zweierlei Weise. Lesen Sie den Beitrag von Andreas Polter MRICS von The Base auf LinkedIn.

Mehr lesen

Dr. Pamela Hoerr  |  Real I.S.

Unternehmenskultur ist auch Vertrauenskultur

Wir alle reden davon, wie wichtig eine zeitgemäße Unternehmenskultur ist – aber was heißt das überhaupt?, fragt Dr. Pamela Hoerr von Real I.S. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Jasmin Rausch  |  OFB Projektentwicklung

Wie frech dürfen Recruiting-Kampagnen sein?

Beim Ringen um die besten Arbeitnehmer treten viele Unternehmen oft aufwändige Recruiting-Kampagnen los – und ich verstehe das, denn die Not, endlich neue, gute Mitarbeiter zu finden, ist vielerorts groß, sagt Jasmin Rausch von der OFB Projektentwicklung. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen