PB3C News,

PB3C News 49-20

7. Dez 2020

PB3C News: 7.12.2020

Kommentar

Jörg Kotzenbauer  |  ZBI Zentral Boden Immobilien Gruppe

Megatrends können Corona trotzen

Seit langem wurde nicht mehr so viel über die Zukunft von Wohnimmobilieninvestments gesprochen wie seit Beginn der Corona-Pandemie. Anfangs waren sich viele Experten sicher, dass Korrekturen auf den angeblich überhitzten Märkten nur eine Frage der Zeit sind. Wie an den Börsen sei mit einem deutlichen Rückgang der Bewertungen zu rechnen. Morgen, spätestens übermorgen, könnten auch große Portfolios in Schieflage geraten.

Mehr lesen

PB3C Research

Attraktive Wohninvestments: Welche Lage soll es sein?

Die Nachfrage nach Wohnimmobilien ist weiterhin ungebrochen, vor allem in den A- und B-Städten boomt der Markt. Lohnt sich vor dem Hintergrund ein Blick in die bislang wenig beachteten C- und D-Lagen? Welche Potenziale liegen hier? Was für Kriterien sollte solch ein Investment für Sie erfüllen und ist Ihnen eine ein geringes Risiko wichtiger als attraktive Rendite? Teilen Sie uns Ihre Sicht der Dinge mit! Direkt an der Umfrage teilnehmen.

Mehr lesen

Marktnews

Deutscher Immobilien-Investmentmarkt bleibt von Corona unbeeindruckt

Savills zufolge hat sich der deutsche Investmentmarkt für Immobilien in der Corona-Krise als widerstandsfähig erwiesen, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 4.12. Im November sei das Transaktionsvolumen am Investmentmarkt für Gewerbe- und Wohnimmobilien auf etwa 5,4 Mrd. Euro gefallen, was allerdings nur unwesentlich weniger sei als das Ergebnis des Vorjahreszeitraums (5,5 Mrd. Euro). Das rollierende Zwölfmonatsvolumen habe damit bei 87,2 Mrd. Euro und damit …

Mehr lesen

CDU kritisiert Umwandlungsverbot deutlich

Über den Stand der Dinge in Sachen Umwandlungsverbot berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 3.12. Die SPD bestehe weiterhin darauf, dass die Novelle des Baugesetzbuchs (BauGB) noch vor Beginn des Bundestagswahlkampfs im Frühjahr des nächsten Jahr umgesetzt werde. Doch habe Jan-Marco Luczak (CDU) auf Anfrage der IMMOBILIEN ZEITUNG erklärt, das Umwandlungsverbot könne so nicht stehen bleiben. Es müsse im Parlament geklärt …

Mehr lesen

Europäischer Wohninvestmentmarkt scheint immun gegen Corona

Der ‚Europäischen Wohnmarktkarte 2020‘ von Catella zufolge hat sich der europäische Wohninvestmentmarkt als fast immun gegenüber den Auswirkungen der Corona-Pandemie erwiesen, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 3.12. In den ersten drei Quartalen 2020 seien insgesamt 43,27 Mrd. Euro umgesetzt worden, und damit 11 % mehr als im Vorjahr. Besonders hoch sei der Umsatz am deutschen Markt gewesen, der mehr als …

Mehr lesen

Mietendeckel macht den Investmentstandort Berlin gänzlich unattraktiv

Den Spitzenplatz im diesjährigen Risiko-Rendite-Ranking von Dr. Lübke & Kelber nimmt, wenn es um Bestandswohnimmobilien in guten Lagen geht, Pforzheim gefolgt von Kaiserslautern und Lüneburg ein, berichten SPIEGEL ONLINE am 2.12. und die IMMOBILIEN ZEITUNG am 3.12. Betrachte man Bestandswohnimmobilien in mittleren Lagen, seien Bamberg, Flensburg und Kaiserslautern die Standorte mit der besten Risiko-Rendite-Relation. Hinsichtlich Neubauten in guten und mittleren Lagen wiederum schnitten …

Mehr lesen

Gehört die Zukunft doch nicht dem Homeoffice?

Laut einer Umfrage von Morgan Stanley unter 12.500 Mitarbeitern verschiedener Branchen in Großbritannien, Deutschland, Spanien, Italien und Frankreich, die seit Beginn der Coronavirus-Pandemie im Homeoffice arbeiten, lässt die Begeisterung für diese Form des Arbeitens nach, berichtet die BÖRSEN-ZEITUNG am 4.1. Während die Befragten im Oktober noch angegeben hätten, an durchschnittlich 2,3 Tagen pro Woche im Homeoffice arbeiten zu wollen, seien …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Fondsstandortgesetz könnte das Auflegen neuer Spezialfonds erschweren

Die Vorgaben des derzeit im Planungsstadium befindlichen ‚Gesetzes zur Stärkung des Fondsstandorts Deutschlands‘ enthalten neben vielen für die deutsche Fondsbranche positiven Neuerungen im europarechtlichen Teil des Gesetzes auch Regelungen, die zu Komplikationen beim Auflegen neuer Spezialfonds führen könnten, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 4.12. Darauf habe der Rechtsanwalt Conrad Ruppel von der Kanzlei Hengeler Mueller im Gespräch mit der BÖRSEN-ZEITUNG hingewiesen. „Die …

Mehr lesen

Immobilieninvestments im Miniformat

Das Start-up Brickbuy hat eine Plattform eröffnet, die es Immobilienbesitzern ermöglicht, Minderheitsanteile an ihren Immobilien in sehr kleinen Anteilen, sogenannten Bricks, an Privatanleger zu verkaufen. Das berichtet die FAZ am 2.12. Die Bricks könnten mit einem Abschlag von 18 % auf den ermittelten Wert von Anlegern erworben werden, die dann von zu erwartenden Wertsteigerung profitierten. Die Eigentümer wiederum könnten so …

Mehr lesen

Aussicht auf Impfstoffe gibt Shoppingcenterbetreibern Auftrieb

Die Aussicht auf die baldige Verfügbarkeit von Impfstoffen gegen das Corona-Virus gibt Corona-Verlierern wie den Shoppingcenterbetreibern Unibail-Rodamco-Westfield (URW) und Deutsche Euroshop Auftrieb an der Börse, berichtet die BÖRSEN-ZEITUNG am 2.12. Seit die zweite Pandemiewelle begonnen habe, habe sich der Kurs Unibail-Rodamco-Westfield verdoppelt, während der Kurs der Deutschen Euroshop sogar um über 90 % angestiegen sei. Allerdings seien die Verluste beider Gesellschaften …

Mehr lesen

Homeoffice sorgt für neue Dynamik bei den US-Computerproduzenten

Die verstärkte Nutzung des Homeoffice infolge des Ausbruchs der Corona-Pandemie hat für neue Dynamik bei den US-Computerproduzenten gesorgt, da sich viele Arbeitnehmer mit neuer Hardware ausstatten mussten, berichtet die BÖRSEN-ZEITUNG am 4.12. Die höhere Nachfrage habe sich in den Quartalszahlen von Dell Technologies und HP Inc. niedergeschlagen. Dell habe das operative Ergebnis gegenüber dem Vorjahr um 35 % auf über 1,1 Mrd. …

Mehr lesen

Verschiedenes

Was Depot-A-Investoren wirklich brauchen

Kristina Menzel von Wealthcap schreibt im KREDITWESEN 20/2020 über die besondere Investorengruppe der Depot-A-Manager und darüber, wie es gelingen kann, ihren speziellen Anforderungen gerecht zu werden. Die in den sogenannten Depot A ruhenden Einlagen der Bankkunden müssten investiert werden, um Kosten durch Negativzinsen zu vermeiden; auch hätten sie spezielle Auflagen und Anforderungen an das Risikomanagement zu erfüllen. Zugleich aber schlummere …

Mehr lesen

Warum die Wohnungswirtschaft marktwirtschaftlich arbeiten muss

Lars von Lackum von der LEG-Gruppe erklärt im Interview mit der FAZ vom 4.12., warum er trotz Mietendeckel, Forderungen nach Enteignung und Wohngemeinnützigkeit der festen Überzeugung ist, dass die Wohnungswirtschaft marktwirtschaftlich betrieben werden muss, um ihre Aufgaben erfüllen zu können. Die LEG investiere derzeit mehr als 300 Mio. Euro pro Jahr in ihren Bestand, um Sanierungen für mehr Klimaschutz und eine …

Mehr lesen

Wie sich der Wohnungsmarkt entwickeln wird

Jürgen Michael Schick vom IVD spricht im Interview mit der EURO AM SONNTAG vom 4.12. darüber, warum die Wohnungspreise trotz Corona immer weiter steigen, wie groß er die Gefahr einer Blase einschätzt und warum er hinsichtlich der nächsten Bundestagswahl auf ein Regulierungsmoratorium hofft. Bei den Preisen für Eigentumswohnungen erwarte er für das kommende Jahr Preissteigerungen von im Schnitt 5 % bis …

Mehr lesen

LinkedIn

Gert Waltenbauer  |  KGAL

In fünf Schritten zum klimaneutralen Asset- und Investment-Manager

Klimaschutz ist nicht erst seit gestern ein zentrales Thema für die Fondsbranche. In Deutschland hat das Erneuerbare-Energien-Gesetz gerade seinen 20. Geburtstag gefeiert; es hat zahlreichen institutionellen Windkraft- und Photovoltaikfonds für institutionelle Investoren den Weg bereitet. Doch es ist an der Zeit, sich nicht mehr allein mit Erneuerbare-Energien-Investments zu begnügen. Wir von der KGAL stellen ab 2021 unseren gesamten Geschäftsbetrieb auf klimaneutral – genauer: CO2-neutral – um. Das ist herausfordernd, aber machbar. Wie uns das gelingen wird, lesen Sie auf LinkedIn.

Mehr lesen