PB3C News,

PB3C News 14-22

4. Apr 2022

PB3C News: 4.4.2022

Marktnews

Wohneigentumspreise steigen außergewöhnlich stark

Wie die BÖRSEN-ZEITUNG, DIE WELT und die FAZ am 29.3. berichten, sind dem Statistischen Bundesamt zufolge die Preise für Wohneigentum im Q4 2021 um durchschnittlich 12,2 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum und damit so stark wie noch nie seit Beginn der Erhebung im Jahr 2000 gestiegen. Im gesamten Jahr 2021 hätten sich die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser sowie Eigentumswohnungen gegenüber 2020 …

Mehr lesen

Es gibt mehr baureife Flächen als angenommen

Wie das Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung und das Institut der deutschen Wirtschaft im Auftrag der Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen Klara Geywitz errechnet haben, gibt es in Deutschland mindestens 99.000 ha baureife Flächen, und damit mehr als bislang angenommen. Das berichten die FAZ am 30.3. und die IMMOBILIEN ZEITUNG am 31.3. Zwischen 900.000 und 4 Mio. Wohnungen könnten auf diesen Flächen …

Mehr lesen

Warum sozialer Wohnungsbau sinnvoller ist als Wohngeld

Über das gestiegene Interesse der Immobilienwirtschaft am sozialen Wohnungsbau schreibt die FAZ am 1.4. Vor allem institutionelle Investoren hätten das Thema für sich entdeckt. So halte der hausInvest von Commerz Real derzeit 1.255 Wohnungen, von denen rund 17 % gefördert seien. Rechne man die derzeit laufenden Projektentwicklungen hinzu, habe der hausInvest 2.523 Wohnungen im Portfolio, von denen 21 % gefördert seien. …

Mehr lesen

Steigende Preise sorgen für Renditekompression bei Logistikimmobilien

Wie die IMMOBILIEN ZEITUNG am 31.3. schreibt, ist Deutsche Immobilien Partner (DIP) zufolge die Spitzenrendite für Logistikobjektimmobilien im Umland der deutschen Metropolen 2021 um bis zu 50 Basispunkte auf durchschnittlich 4,3 % p.a. gesunken, nachdem sie 2020 noch bei durchschnittlich 4,8 % gelegen habe. Besonders niedrig seien die Spitzenrenditen für erstklassige Logistikobjekte mit je 3,3 % in Hamburg und Frankfurt, gefolgt von Hannover und …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Banken müssen Wohnimmobilienkredite stärker absichern

Wie die BÖRSEN-ZEITUNG am 31.3. scheibt, hat die BaFin nach Ablauf einer Anhörungsfrist verfügt, dass Banken zukünftig für ihre Wohnimmobilienkredite einen zusätzlichen Puffer von 2 % anlegen müssen. Ziel der Maßnahme sei, die Widerstandsfähigkeit des deutschen Bankensystems gegen Risiken durch die hohen Preise am Wohnimmobilienmarkt präventiv zu stärken und so einer Gefährdung der Finanzstabilität entgegenzuwirken. Bis zum 1. Februar 2023 hätten …

Mehr lesen

Liquiditätsquoten offener Immobilienfonds sind ungewöhnlich niedrig

Die Liquiditätsquoten offener Immobilienfonds sind Scope zufolge so niedrig wie seit Jahren nicht mehr, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG online am 1.4. Ende 2021 habe die durchschnittliche Quote der 24 von Scope untersuchten Fonds bei 15,2 % des Gesamtvolumens gelegen, nachdem es 2020 noch 17,2 % gewesen seien. Die Hauptgründe für den Abbau von Liquidität seien das nachlassende Interesse der Anleger an offenen Immobilienfonds …

Mehr lesen

Wealthcap legt geschlossenen Artikel-8-Fonds auf

Wealthcap legt einen geschlossenen Immobilienfonds nach Artikel 8 der EU-Offenlegungsverordnung auf, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG online am 1.4. Der Fonds mit einem Zielvolumen von bis zu 160 Mio. Euro richte sich speziell an Kirchen und Stiftungen und sollte in zwei bis drei Objekte aus dem Bereich (Kleinst-)Wohnungen und Büros investieren. „Bei den möglichen Zielobjekten des Fonds wird besonderes Augenmerk auf Aspekte …

Mehr lesen

Verschiedenes

Projektentwickler müssen mit Weitblick agieren

Michael Peter von der P&P Group spricht im Interview mit der FAZ vom 1.4. darüber, wie Projektentwickler mit den hohen Baukosten umgehen und die Risikoverteilung zwischen Käufern und Verkäufern managen. Dadurch, dass die Kosten sowohl für die Bauarbeiten, das Material, die Baugrundstücke als auch für qualifizierte Mitarbeiter gestiegen seien, seien Projektentwicklungen derzeit eine echte Herausforderung. Hinzu komme, dass sich die gesamte …

Mehr lesen

Was passieren muss, damit eine Solarpflicht zielführend ist

Ein wichtiger Baustein bei der Umsetzung des Klimaschutz Sofortprogramms der Bundesregierung ist die Einführung einer bundesweiten Solardach-Pflicht, schreibt Carsten Lümkemann von SEGRO in der DVZ Nr. 13 vom 29.3. Dies sei grundsätzlich begrüßenswert, doch stünde der Erfüllung einer solchen Verpflichtung neben zahlreichen bürokratischen Hürden auch die unzureichende Netzkapazität entgegen. Gerade mit Blick auf großflächige Gewerbeimmobilien und also höhere Leistungen der Photovoltaikanlagen auf …

Mehr lesen

Immobilienvermittlung 2.0

Bei der Immobilienvermittlung sind digitale Tools, Berater und Finanzierungsexperten das Gebot der Stunde, zeigt sich Florian Frey von Allmyhomes in seinem Beitrag vom 1.4. auf HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE überzeugt. Hierbei gehe es nicht darum, digitale gegen analoge Angebote auszuspielen, sondern um echten Mehrwert durch Service und Expertise. Es lasse sich klar belegen, dass Käufer digitale Kaufprozesse bevorzugten, weil sie sich …

Mehr lesen

Podcast

PB3C Talk #55: Urban Loneliness – Sonja Rösch im Gespräch mit Anna Schingen und Florian Färber

Obwohl es immer mehr ältere Menschen in Deutschland gibt, fühlen sich viele im Alter einsam — denn üblicherweise wird der Freundes- und Familienkreis nicht gemeinsam alt: Menschen ziehen in andere Städte, Kontakte brechen ab. Und auch junge Menschen fühlen sich einsam. Die Single-Rate ist hoch, und gerade der Berufsanfang ist häufig von Mobilität gekennzeichnet, man fängt also in einer fremden Stadt neu an. Co-Living-Konzepte wirken der Urban Loneliness entgegen. Sie fördern Communitys sowohl bei einer älteren als auch jüngeren Klientel, beispielsweise durch einen entsprechenden Grundriss mit bestmöglich nutzbaren Flächen für die Zusammenkunft – vom gemeinsamen Yoga über Kochevents bis zum Kinoabend. Hören Sie diesen aktuellen Podcast als PB3C Talk #55.

Mehr lesen

Blog der Woche

Ohne Cradle-to-Cradle sind Büros nicht denkbar

Zirkuläre Projektentwicklung ist das Schlagwort der kommenden Jahre, und zwar insbesondere in der Projektentwicklung von Bürogebäuden. Denn nirgendwo werden langfristig so viele Fragezeichen aufgeworfen wie in der Assetklasse der Büroimmobilien: Wie sehen die Büros der Zukunft aus? Wie häufig gehen Mitarbeiter ins Büro? Und, vor allem, warum tun sie das? Lesen Sie den vollständigen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite von DKW.

Mehr lesen

LinkedIn

Reanovo

Der Digitalisierungsrückstand hemmt die nötige Energiewende

Mehr als die Hälfte aller zwischen 2017 und 2020 inserierten Mietwohnungen in Deutschland besitzen die Energiekennzeichen D, E oder F – das bestätigt F+B –, doch damit die Klimaziele von morgen erreicht werden können, muss eine umfassende Transparenz bezüglich der Verbräuche von heute her, schreibt Reanovo auf LinkedIn. Lesen Sie den kompletten Unternehmensbeitrag auf LinkedIn.

Mehr lesen

Deutsche Zinshaus

Ein kleiner Rückblick zum Rhein-Ruhr-Immobilienkongress

Der Immobilienstandort Rhein-Ruhr hat in den vergangenen Jahren einen spürbaren Wandel durchlaufen – und ist unter Immobilienprofis längst kein Geheimtipp mehr – auch für uns handelt es sich um eine wichtige Zielregion für weitere Ankäufe, scheibt die Deutsche Zinshaus auf LinkedIn. Lesen Sie den kompletten Unternehmens-Beitrag auf LinkedIn.

Mehr lesen

Dr. Pamela Hoerr  |  Real I.S.

Wieviel Büroarbeit wäre für Sie genau richtig?

„Remote only“ ist genauso falsch wie „Bürozwang“ – doch wo genau liegt die goldene Mitte? Angenommen, der Arbeitsort steht zur freien Wahl – wie würden Sie in Zukunft am liebsten arbeiten? Verraten Sie es uns in unserer LinkedIn-Umfrage (nur mit Login möglich).

Mehr lesen