PB3C News,

PB3C News 18-21

3. Mai 2021

PB3C News: 3.5.2021

Kommentar

Florian Martin  |  KGAL

Infrastrukturquote: Die Tür ist aufgestoßen

Es ist ein wichtiger erster Schritt in die richtige Richtung: Nordrhein-Westfalen ermöglicht den dortigen Versorgungswerken, bei der Geldanlage eine separate Infrastrukturquote von 5 % zu beantragen, die sodann durch die Aufsicht im Landes-Finanzministerium geprüft wird. Diese gesetzmäßige Abweichung von der Anlageverordnung geht zurück auf den „Erlass zur Einführung einer Infrastrukturquote“ von Anfang März dieses Jahres und soll eine Entlastung der Quotensituation …

Mehr lesen

Marktnews

Die Share-Deal-Reform schadet mehr, als sie nützt

Über die als ‚Share-Deal-Reform‘ bezeichnete Änderung des Grunderwerbsteuergesetzes, die am 1. Juli 2021 in Kraft treten soll, berichtet REFIRE online am 29.4. Ab jenem Stichtag werde der Schwellenwert von zuvor 94,9 % auf 90 % gesenkt, die Mindesthaltedauer werde auf zehn Jahre, bei Personengesellschaften sogar auf 15 Jahre, verlängert. Die neuen Share-Deal-Regeln seien dann sowohl auf Personen- als auch auf …

Mehr lesen

Möblieren lohnt sich

Wie das HANDELSBLATT am 28.4. und REFIRE am 29.4. schreiben, ist einer Studie von FB zufolge der Markt für möblierte Eigentumswohnungen in den vergangenen Jahren deutlich gewachsen. Jede fünfte Mietwohnung in Deutschland werde mittlerweile möbliert angeboten. Während 2016 erst 3 % der Wohnungen möbliert angeboten worden seien, sei ihr Anteil am gesamten Wohnungsangebot 2020 auf 18 % gestiegen. Die Auswertungen …

Mehr lesen

Hochkonjunktur am Markt für Gesundheitsimmobilien

CBRE zufolge ist das Transaktionsvolumen von deutschen Gesundheitsimmobilien auf Rekordhöhe, berichtet die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG am 30.4. Professionelle Investoren wie Fonds, Versicherungen und Private-Equity-Firmen aus dem In- und Ausland hätten 2020 rund 3,4 Mrd. Euro in Alten- und Pflegeheime, Betreutes Wohnen, Versorgungszentren, Ärztehäuser, Reha-Einrichtungen und Kliniken investiert. Besonders gern würden Pflegeheime gekauft, ihr Anteil am Gesamtvolumen liege bei 72 %. Experten …

Mehr lesen

Logistikmieten setzen Anstiege fort

Der Angebotsmangel hat die Spitzenmieten für Logistikimmobilien in den vergangenen zwölf Monaten deutlich steigen lassen, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 29.4. Besonders stark hätten sich die Spitzenmieten in Köln ( 7 %) sowie in Frankfurt und Düsseldorf (jeweils 6 %) erhöht. Ein ebenfalls deutlicher Zuwachs sei bei den Durchschnittsmieten zu verzeichnen gewesen, die an den großen Standorten im Schnitt um …

Mehr lesen

Ein neues Leben für ehemalige Kaufhäuser

Die FAZ schreibt am 30.4. über die Nachnutzung ehemaliger Kaufhäuser. Viele Kommunen befürchteten jahrelangen Leerstand und einen daraus resultierenden Trading-Down-Effekt, der die betroffenen Innenstädte insgesamt negativ verändern könne. Eine an der Technischen Universität Dortmund eingereichte Dissertation zeige, dass dies jedoch selten der Fall sei. 95 % der zwischen 1994 und 2019 aufgegebenen Kaufhäuser hätten demnach eine Nachnutzung gefunden, auch wenn …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Immobilienfinanzierer sehen keine Zinswende

Angesichts der Zunahme der Verbraucherpreisinflation in der Eurozone in den letzten drei Monaten bleiben Immobilienfinanzierer und -bewerter entspannt, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 29.4. So halte Professor Steffen Sebastian von der Irebs die jüngsten Zinsanstiege aufgrund ihrer geringen Größe für unerheblich. Ebenso wie Sascha Klaus von der Berlin Hyp verstehe er zwar vor dem Hintergrund der derzeit sehr niedrigen Renditen …

Mehr lesen

Corona-Pandemie schränkt Fonds-Vertrieb ein

2020 wurden weltweit 123 Mrd. Euro Eigenkapital für Fonds- und andere institutionelle Investmentstrategien eingesammelt, und damit 38 % weniger als 2019, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 29.4. Allerdings gäben die Fondsverbände Inrev, Anrev und Ncreif zu bedenken, dass 2019 für die globale Fondsindustrie auch ein Rekordjahr gewesen sei, während 2020 die Corona-Pandemie den Vertrieb stark eingeschränkt habe. Von den eingesammelten 123 …

Mehr lesen

Real I.S. spezialisiert ihre Produktpalette

Real I.S. stellt sich breiter auf und will ihre europäischen Poolfonds durch spezialisiertere Produkte ergänzen, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 29.4. „Viele unserer Kunden haben schon etliche paneuropäische Gewerbeimmobilienfonds und suchen etwas spezifischere Anlagen“, erkläre Jochen Schenk von Real I.S. den Vorstoß. Einer zweiter Wohn-Spezialfonds sowie der erste Real-I.S.-Logistikfonds, die sich beide an institutionelle Investoren richteten und eine Zielgröße von …

Mehr lesen

Verschiedenes

Sechs Gründe für den Aufstieg der alternativen Finanzierer

Derzeit findet in der deutschen Immobilien- und Projektfinanzierung nahezu unbemerkt einer der gravierendsten Umbrüche seit mehr als 100 Jahren statt, schreibt Maximilian Könen von Linus Digital Finance am 30.4. auf IMMOBILIENMANAGER. Sei es früher selbstverständlich gewesen, Fremdkapital für einen Bestandsankauf oder eine Projektentwicklung nahezu ausschließlich von Banken, Sparkassen und Bausparkassen aufzunehmen, seien nun alternative Finanzierungsangebote, die plötzlich …

Mehr lesen

Private Equity bietet Überrendite auch in schwierigeren Marktphasen

Wie sich mit Private Equity auch in schwierigeren Marktphasen Überrendite erzielen lasse, erklärt Stefan Echter von Wealthcap im BÖRSEN-ZEITUNG SPEZIAL vom 27.4. Nur wenigen sei bekannt, dass sich Überrendite von Private-Equity-buy-out-Investitionen im Vergleich zu börsennotierten Aktien nicht nur in guten, sondern auch in schwierigeren Marktphasen nachweisen lasse. Dieser Überrenditeeffekt habe sich in dem Anlagesegment bereits während der ersten beiden Börsencrashs …

Mehr lesen

Warum der ‚Hausinvest‘ trotz Krise performt

Welche Folgen die Corona-Pandemie für die Immobilienmärkte und die unterschiedlichen Immobilienmarktsegmente hat, und wie der Fonds Hausinvest darauf reagiert, erklären Mario Schüttauf und Steffen Sebastian von Commerz Real in der €URO AM SONNTAG vom 30.4. Der Offene Immobilienfonds von Commerz Real sei gerade in sein 50. Jahr gestartet und halte 153 Gebäude weltweit, vor allem Gewerbeobjekte wie Büros und Einzelhandelsobjekte, aber auch …

Mehr lesen

Blog der Woche

Offene Immobilienfonds mit hoher Überrendite gegenüber Staatsanleihen

Eine seit Jahren anhaltende Renditekompression hat Kapital- und Immobilienmärkte fest im Griff. Diese Wahrnehmung ist allerdings zu relativieren: Vergleicht man die Performance Offener Immobilienpublikumsfonds mit der Rendite von deutschen Staatsanleihen, die als praktisch risikolos eingestuft werden, ergibt sich ein anderes Bild: Die Rating-Agentur Scope hat jetzt errechnet, dass das Renditeplus der Fonds zwischen 2013 und 2019 kontinuierlich gestiegen ist – auf eine Rekordhöhe von 3,5 Prozentpunkten im Vergleich zur einjährigen unverzinslichen Schatzanweisung der Bundesrepublik Deutschland, die seit sieben Jahren eine nominal negative Rendite aufweist. Im Corona-Jahr 2020 ist diese Renditedifferenz nun erstmals wieder gesunken, und zwar um 0,6 Prozentpunkte auf 2,9 Prozentpunkte … Lesen Sie den vollständigen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite Mein immoSubstanz von KGAL.

Mehr lesen

LinkedIn

Dr. Konrad Jerusalem  |  Argentus

Immobilienportfolios brauchen endlich einen pragmatischen ESG-Standard

Es gibt unzählige Ratings und Scoringmodelle, um die Nachhaltigkeit von Immobilienfonds oder Einzelobjekten zu bewerten. Keines dieser Bewertungsmodelle hat sich als alleiniger Standard etabliert, und viele Immobilienunternehmen setzen entsprechend auf eine Mehrfachbewertung: Hat man ESG-Punktzahlen von mehreren Anbietern, kann man potenziellen Investoren immer genau das Rating präsentieren, das ihnen geläufig ist oder von ihnen präferiert wird. Solche Mehrfachbewertungen sind administrativ und monetär eine unnötige Belastung. Hinzu kommt, dass gerade internationale Modelle nicht immer die deutschen oder europäischen Besonderheiten berücksichtigen. Änderungen wiederum sind nur schwer möglich, da es sich bei den Anbietern um private Unternehmen handelt, die meist weltweit tätig sind. Sehr hilfreich wäre daher ein neuer, unabhängiger, breit akzeptierter ESG-Standard für die deutsche und europäische Immobilienwirtschaft. Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen

Dr. Pamela Hoerr  |  Real I.S.

Die richtige Zeit für Wandel ist jetzt!

Im Handel sind mehr Flexibilität und ein aktiver Asset-Management-Ansatz gefragt, und das nicht erst seit Covid-19, sagt Dr. Pamela Hoerr von Real I.S. Doch ist jetzt die Zeit für Wandel so günstig wie selten zuvor: Während der Lockdowns haben wir einen einfacheren Zugriff auf die Flexibilität. Umbauten oder Umstrukturierungen werden erleichtert. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Podcasts

PB3C Talk #42: – „Auch Mietwohnungen brauchen Smarthome“ – Dr. Josef Girshovich im Gespräch mit Jens Rautenberg und Tobias Schallert

Kapitalanlagen in Wohnimmobilien bleiben begehrt, Ansprüche und Erwartungen wandeln sich aber. Smarthome hält Einzug auch in Mietwohnungen, die Grundrisse verändern sich, Investoren und Vertriebe passen ihre Renditeerwartungen an. Gleichzeitig gibt es neue Fördermöglichkeiten. Was ehemals die Denkmal-AfA war, sind heute KfW-55-Tilgungszuschüsse. Hier können Anleger viel Geld sparen – und dennoch gilt: Banken und Versicherungen agieren vorsichtiger und verlangen von Käufern mehr Eigenkapital. Ein Gespräch über Kapitalanlagen, Chancen und Herausforderungen für Investoren, Bauträger und Vertriebe. Hören Sie dieses aktuelle Gespräch als PB3C Talk #42.

Mehr lesen