PB3C News: 4.5.2020

Umfrage

Dr. Lübke & Kelber Corona-Umfrage

Markiert die Corona-Krise für die deutsche Immobilienbranche das abrupte Ende eines goldenen Jahrzehnts? Oder handelt es sich nur um einen kurzzeitigen Einbruch, an dessen Ende die Branche schnell wieder auf ihren nachhaltigen Wachstumspfad zurückfinden wird? Zu diesen Fragen möchte Dr. Lübke & Kelber gern die aktuelle Einschätzung führender Vertreter der Immobilienbranche einholen – Ihre Einschätzung. Nur so können wir herausfinden, wie die Branche als Ganzes die derzeitige Lage einschätzt.

Hier geht’s zur Umfrage

Wir bedanken uns im Voraus bei allen Teilnehmern!

Mehr lesen

Kommentar

Stefan Klingsöhr  |  Klingsöhr Unternehmensgruppe

Jetzt bloß nicht stillstehen!

Die Situation „da draußen“ lässt manch einen verzweifeln. Noch vor wenigen Wochen sind wir täglich ins Büro gefahren, haben Termine wahrgenommen, verhandelt, geplant, uns ausgetauscht – und plötzlich wirken die Hauptstraßen unserer Metropolen wie ausgestorben: Läden geschlossen, Büros verlassen, Restaurants und Cafés verriegelt. Und die Immobilienwirtschaft fragt sich: Wann und wie trifft es uns?
Wären Immobilien ein kurzlebiges Gut, sähe die Lage tatsächlich düster aus. Aber man reißt Gebäude eben nicht alle drei Jahre ab, so wie man ein Auto wechselt oder sich neue ...

Mehr lesen

Marktnews

Immobilienbranche trotz schwächelnder Wirtschaft stabil

Dem Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) zufolge wird der Juli der entscheidende Monat in der Corona-Krise sein, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 30.4. Habe sich die Lage für die Wirtschaft bis dahin nicht verbessert, drohe eine langfristige Wirtschaftskrise, habe Marcel Fratzscher vom DIW in einem Webinar zum Thema ‚Volkswirtschaft und Immobilienbranche – Szenarien, Sentiment, Opportunitäten‘ gesagt. Die Gefahr eines langanhaltenden …

Mehr lesen

Die Baubranche erwartet rückläufige Umsätze

Dem Hauptverband der Deutschen Bauindustrie (HDB) zufolge erwartet die Baubranche anstatt eines Umsatzzuwachses von nominal 5,5 % in diesem Jahr nun nur noch ein Nullwachstum. Das berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 30.4. Grund hierfür seien Auftragsstornierungen und der Mangel an Ausschreibungen für neue Aufträge. Im ifo-Geschäftsklimaindex sei der Wert der Baubranche von 5,0 im März auf – 17,6 im April gesunken. Im …

Mehr lesen

Corona-Krise lässt Angebotsmietpreise kalt

F+B. zufolge wirkt sich bislang die Corona-Krise auf die Angebotsmietpreise von Wohnungen kaum aus, schreiben SPIEGEL ONLINE am 27.4. und die IMMOBILIEN ZEITUNG am 30.4. Es gebe sogar Hinweise auf bundesweit steigende Neuvertragsmieten im Q1 2020, nachdem sie im Jahr zuvor stagniert hatten. Die Angebotspreise von Eigentumswohnungen seien teilweise sogar über Vorkrisenniveau gestiegen, in Stuttgart, München, Hamburg ...

Mehr lesen

Der britische Einzelhandel leidet unter Corona

Einer Umfrage des britischen Unternehmensverbands CBI zufolge erwarten zwei Drittel der im britischen Einzelhandel aktiven Unternehmen infolge der Ausgangsbeschränkungen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie signifikant negative Auswirkungen auf den Umsatz. Das berichtet die BÖRSEN ZEITUNG am 30.4. 44 % der Befragten hätten angegeben, Mitarbeiter vorübergehend nach Hause geschickt zu haben, 8 % hätten Stellen dauerhaft gestrichen. Zwei Fünftel hätten alle ihre …

Mehr lesen

Rekord am Transaktionsmarkt für Logistikimmobilien

Logistikimmobilien erweisen sich in Zeiten der Corona-Krise als Stabilitätsfaktor, schreibt das HANDELSBLATT am 30.4. Die Nachfrage nach Lagerflächen sei merklich gestiegen, was am steigenden Bedarf des Onlinehandels, aber auch am akut erhöhten Bedarf des Lebensmitteleinzelhandels in der Krise liege. Viele Ökonomen rechneten damit, dass Industrie- oder Pharmakonzerne in Reaktion auf die Corona-Krise wieder mehr innerhalb Deutschlands produzieren würden, wodurch sich …

Mehr lesen

Der BER startet voraussichtlich im Herbst

Der Hauptstadtflughafen BER kann voraussichtlich Ende Oktober den Betrieb aufnehmen, berichtet die FAZ am 29.4. Die Bauaufsichtsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald habe die Nutzungsfreigabe für das Terminal 1 erteilt, wie die Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg (FBB) bestätigt habe. Wegen der Einschränkungen infolge der Corona-Krise werde es aber bis auf weiteres keinen Testbetrieb mit Komparsen geben. Die FBB wolle aber mit den Vorbereitungen der …

Mehr lesen

CBRE treibt Innovation voran

CBRE will noch innovativer werden und hat zu diesem Zweck Susanne Hügel von CBRE mit digitaler Innovation und Business Acceleration betraut, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 30.4. Vor allem der zweite Aspekt stehe bei ihrer Arbeit im Mittelpunkt, sage Hügel: „Wir machen im Grunde genau die gleichen Themen wie bisher, allerdings mit einem stärkeren Schwerpunkt auf Business Acceleration. Das heißt, …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Immobilienfonds bleiben optimistisch

Die Immobilienfondsbranche ist auch in der Corona-Krise verhalten optimistisch, schreibt die BÖRSEN ZEITUNG am 30.4. Einer Umfrage der Service-KVG Intreal unter 35 Immobilienfondsgesellschaften zufolge schätzten sich die meisten von ihnen als voll handlungsfähig ein und rechneten nur mit kurzfristigen Auswirkungen auf ihr Geschäft. Drei Viertel der Befragten rechneten damit, dass Mietausfälle und Auswirkungen auf die Ausschüttungen sich in diesem Jahr in …

Mehr lesen

KGAL macht erstmal langsam

Nachdem KGAL ursprünglich bis Jahresende 100 Mio. Euro für den offenen Publikumsfonds ‚KGAL Immosubstanz‘ hatte einsammeln wollen, wurde dieses Ziel mit Beginn der Corona-Krise wieder aufgegeben. Das schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 27.4. „Wenn wir dieses Jahr Anteile für 50 Mio. Euro verkaufen, haben wir einen guten Job gemacht“, sage Matthias Weber von KGAL. Er hoffe, den Anteilsverkauf ab Mitte …

Mehr lesen

Mittelstandsanleihen von Immobilienunternehmen sind vergleichsweise sicher

Die Einschränkungen der Wirtschaftsaktivität infolge der Corona-Krise verschärfen der Unternehmensberatung Capmarcon zufolge die Finanzierungslage der Mittelständler zusätzlich, schreibt das HANDELSBLATT am 27.4. Deshalb sei mit Ausfällen von Mittelstandsanleihen zu rechnen. Allerdings sei davon auszugehen, dass Immobiliengesellschaften ebenso wie Produzenten von Konsumprodukten leichter durch die Krise kommen würden als andere Branchen.

Mehr lesen

Verschiedenes

Renditestarke Nische für institutionelle Investoren

Jens R. Rautenberg von Conversio schreibt auf SPARKASSENZEITUNG online am 27.4. darüber, warum Pflegeimmobilien eine sinnvolle Assetklasse für institutionelle Investoren sind. Besonders interessant seien Teilsegmente, die ein ausgewogenes Rendite-Risiko-Profil aufwiesen, weil sie eine Nische innerhalb einer Nutzungsart besetzten. Ein Beispiel seien Neubauimmobilien für Pflegewohngemeinschaften. Dort seien derzeit Renditen von 3,7 % bis knapp über 4 % zu erzielen. Die Grundlage hierfür …

Mehr lesen

Industriecharme mit hochwertiger Ausstattung

Jan Linsin von CBRE schreibt auf EUROFORUM am 1.4. darüber, wie die rekordhohen Investitionsvolumina am Immobilienmarkt trotz des Angebots- und Bauflächenmangels sinnvoll investiert werden können. Gerade angesichts der großen Nachfrage in den Metropolen seien innerstädtische Nachverdichtungen und Konversionen ein marktgängiges und städtebaulich sinnvolles Produkt zur Ergänzung des Neubaus auf der grünen Wiese. Einerseits entstünden so neue Wohn- und Gewerbeflächen innerhalb …

Mehr lesen

LinkedIn

Markus Wotruba  |  BBE

Die Schmuddelkinder kommen

Man muss sich die USA nicht immer als Vorbild nehmen, erst recht nicht, wenn es ums Konsumverhalten geht. Will man aber wissen, wie bei uns in Zukunft der Handel aussehen könnte, dann schadet es nicht, den Blick auf die andere Seite des Atlantiks zu richten. Dort führte 1930 die Erfindung der Selbstbedienung und des Lebensmittelkomplettangebots zu den ersten Supermärkten im heutigen Sinne. Dort wurde 1994 in einer Garage in Seattle ein kleines Unternehmen namens Amazon gegründet. In den USA nahm der Onlinehandel bereits erste Züge an, als bei uns die meisten Menschen noch Zugangs-CDs von AOL aus der Plastikverpackung fummelten, um sich das neuartige „Internet“ anzuschauen. Erst 14 Jahre später entstand mit Zalando der erste große Online-Pure-Player. Heutzutage ist die Zukunft des Handels dynamischer denn je. Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen