PB3C News

Erneuerbare Energien als Herausforderung für Investoren

13. Mär 2022

Ohne Frage war der Markt für Assets zur Erzeugung erneuerbarer Energien noch vor einigen Jahren ein ideales Investment für risikoavers ausgerichtete institutionelle Investoren, schreiben Michael Ebner und Carsten Haubner von KGAL in der Sonderbeilage der BÖRSEN-ZEITUNG vom 10.3. Dank der staatlich garantierten Einspeisevergütung seien stabile Cashflows über lange Zeiträume bei zugleich gut planbaren Betriebskosten erzielbar gewesen, womit das Segment gut zum Profil eines auf stabile und regelmäßige Einnahmen ausgerichteten Anlegers gepasst habe. Doch die Grundbedingungen des Marktes hätten sich verändert, und heute seien erneuerbare Energien eine eigenständige Anlageklasse mit einer ganz neuen Dynamik. Die staatlichen Einspeisevergütungen gingen ihrem Ende entgegen, die europäische Energiewende und die aktuellen geopolitischen Unsicherheiten machten die Frage nach Versorgungsunabhängigkeit drängender und ließen die Energiepreise steigen. Ebner und Haubner diskutieren, was all das für Investoren bedeute, und ob insbesondere Anleger, die durch regulatorische Anforderungen gezwungen oder motiviert seien, sich risikoavers zu verhalten, noch an diesem Markt investieren könnten.