PB3C News,

PB3C News 10-21

8. Mär 2021

PB3C News: 8.3.2021

Kommentar

Sonja Rösch  |  PB3C

Wandel in den B2B-Netzwerken der Immobilienbranche

Facebook, Xing, LinkedIn, Instagram, Snapchat und Tiktok. Immer mehr soziale Netzwerke etablieren sich in Deutschland. Kein Wunder also, dass es nicht leicht ist, den Überblick zu behalten und klar zu identifizieren, welches Netzwerk für welche unternehmerischen Ziele zweckdienlich ist. Ist Facebook mehr als ein plakativer Werbekanal? Ist Xing noch zeitgemäß? Und worauf soll man die Schwerpunkte bei der Unternehmenskommunikation legen: …

Mehr lesen

PB3C Research

Blitz-Umfrage der Cureus GmbH: Welche Chancen bietet der Pflegeimmobilienmarkt?

Pflegeimmobilien sind nicht erst seit der Pandemie als attraktive Assetklasse etabliert, haben aber gleichwohl in den Augen vieler Akteure an Relevanz gewonnen. Wie sehen Sie die aktuelle Lage und die Aussichten am Pflegeimmobilienmarkt? Teilen Sie Ihre Einschätzungen dazu in unserer Umfrage: Jetzt teilnehmen.

Mehr lesen

Marktnews

Droht dem US-amerikanischen Häusermarkt eine Korrektur?

Der Aufschwung am US-Häusermarkt setzt sich mit hohem Tempo fort, was die Sorge mit sich bringt, dass sich 13 Jahre nach der Subprime-Krise die nächste Korrektur abzeichnen könnte, berichtet die BÖRSEN-ZEITUNG am 4.3. Wie damals sei auch heute die Stimmung von Optimismus geprägt, und die meisten Analysten erwarteten, dass sich die Steigerungen bei den Verkaufszahlen und Preisen fortsetzten. Vergleichbare Zahlen …

Mehr lesen

Wohnungspolitik im Zentrum des Wahlkampfes

Die Große Koalition hat ihre umstrittene wohnungspolitische Bilanz gezogen – und damit auch den Wahlkampf für das Thema Wohnen eröffnet, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 4.3. Einen kleinen Vorgeschmack darauf biete der derzeitige Wahlkampf in Hessen, wo am 14. März Kommunalwahlen anstehen. Dabei gefielen sich die Parteien darin, sich jede auf ihre Art und Weise als sozial und klimafreundlich insbesondere …

Mehr lesen

Neubaubedarf deutlich höher als angenommen

Der Studie ‚Wohnungsbedarf in Deutschland bis 2035‘ des Rheinisch-Westfälischen Institutes für Wirtschaftsforschung (RWI) zufolge ist der Neubaubedarf deutlich höher als das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) prognostiziert hat, berichten DIE WELT am 3.3. und die IMMOBILIEN ZEITUNG am 4.3. Anstatt der im Schnitt 230.000 neuen Einheiten pro Jahr, die laut dem BBSR für den Zeitraum zwischen 2015 und …

Mehr lesen

Hausbau schnell und günstig

Schnell und in ausreichender Menge bezahlbaren Wohnraum zu schaffen, gelingt nur mittels innovativer Lösungen, so lautet der Tenor eines Artikels vom 1.3. auf HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE. „Wir haben festgestellt, dass Bauen aus vielen Gründen immer teurer und unwirtschaftlicher wird“, habe Peyvand Jafari von der Plutos Group im Gespräch mit HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE gesagt und auf die zahllosen Regulierungen …

Mehr lesen

Renditespreizung nimmt deutlich zu

Ersten vorab veröffentlichten Ergebnissen der im Auftrag von Beiten Burkhardt durchgeführten sogenannten 5 %-Studie von Bulwiengesa zufolge hat sich die Risiko- und Renditespreizung bei Büroimmobilien deutlich vergrößert, am Markt für Shoppingcenter herrscht Flaute und Wohninvestments bleiben nach wie vor risikoarm, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 4.3. Die Unsicherheit hinsichtlich der Büroarbeit in der Corona-Krise habe die Attraktivität von Büros in A-Lagen …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Kreditfonds auf dem Vormarsch

Kreditfonds sind auf dem Vormarsch, auch wenn sich ihr Volumen derzeit noch schwer einschätzen lässt, berichtet HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE am 1.3. Das zumindest sei die Einschätzung derer, die sich als alternative Kreditgeber zu positionieren suchten, also der Versicherungen und Versorgungswerke, Pensionskassen, Family Offices und Asset-Manager, die Gelder genannter institutioneller Investoren einsammelten und über Fondsvehikel in Immobilien investierten. Einige von …

Mehr lesen

Hansainvest Real Assets performt auch 2020 gut

Hansainvest Real Assets ist gut durch das Corona-Jahr 2020 gekommen und hat bei den aktiv gemanagten Immobilienmandaten eine Performance von 8 % erzielt, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 4.3. Das Volumen der Assets under Management sei 2020 von 5,9 Mrd. auf knapp 6,5 Mrd. Euro gestiegen, wovon 1,1 Mrd. Euro auf Infrastrukturinvestments entfallen seien. Der 2020 aufgelegte erste europäische Logistikfonds der Hansainvest …

Mehr lesen

Empira ist bei Refinanzierungsbonds auf den Geschmack gekommen

Der Investmentmanager Empira holt sich über die Börse Kapital für seine Finanzierungsaktivitäten, schreibt HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE am 1.3. Ende 2020 habe das Unternehmen erstmals sogenannte Refinanzierungsbonds emittiert, in diesem Jahr sollten weitere Emissionen folgen. Für Investoren seien Refinanzierungsbonds attraktiv, „weil sie als Wertpapiere nicht unter eine etwaig geltende Immobilienquote fallen“, wie Lahcen Knapp von Empira erläutere. Empira sehe sich …

Mehr lesen

Vonovia kämpft gegen den Klimawandel

Der Ankündigung, sich aktiv am Kampf gegen den Klimawandel zu beteiligen, lässt Vonovia Taten folgen und schlägt einen verbindlichen Klimapfad ein, mit dem bis 2050 nahezu Klimaneutralität erreicht werden soll, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 4.3. Vonovia setze hierfür auf eine Kombination von energetischer Modernisierung des Bestands und CO2-freie Wärmeerzeugung, habe Rolf Buch von Vonovia bei der Bilanzvorlage gesagt. Sich klaren …

Mehr lesen

Verschiedenes

Mezzanine hat sich etabliert

Die Corona-Krise hinterlässt schleichend, aber folgenreich ihre Spuren an den Immobilien- und Projektfinanzierungsmärkten, schreiben Maximilian Könen und Lucas Boventer von Linus Digital Finance in IMMOBILIEN & FINANZIERUNG 3/2021. Vor allem sei zu beobachten, dass Banken und Sparkassen als klassische Fremdkapitalgeber immer risikoaverser werden und sich bei der Beleihung von Bestandsankäufen und Projektentwicklungen immer weiter zurückzögen. In diesem unsicheren Umfeld hätten …

Mehr lesen

Warum der deutsche Immobilienmarkt so beliebt ist

Ausländische Investoren lieben den deutschen Immobilienmarkt, schreibt Tomasz Dukala von EPH am 3.3. auf IPE D.A.CH. Sie seien für rund 40 % des hiesigen Transaktionsaufkommens verantwortlich und meist schon seit vielen Jahren am deutschen Markt aktiv, hätten enge Netzwerke geknüpft, einen stolzen Track Record vorzuweisen und seien oftmals mit einer eigenen Repräsentanz vor Ort vertreten. Der Grund für die große …

Mehr lesen

Warum Immobilienmärkte stressresistent sind

Anders als die Aktienmärkte sind die Immobilienmärkte auch in Krisenzeiten nicht von Furcht, Panik oder Euphorie geprägt, schreiben Hirnforscher Hans-Georg Häusel und Matthias Weber von KGAL in ihrem Beitrag in der SPARKASSENZEITUNG online am 2.3., und erläutern, warum das so ist. Um die Handlungen von Anlegern während der Krise verstehen zu können, sei es wichtig, die Emotionssysteme im Gehirn zu …

Mehr lesen

Blog der Woche

Unsere Nahversorgungsimmobilien: Unbeeindruckt von der Pandemie

Pandemiebedingte Schließungen und Umsatzausfälle treffen nicht nur die Gastronomiebranche, den Kulturbetrieb und die Hotellerie. Auch der Einzelhandel ist stark betroffen. Doch gerade hierbei gilt es, nicht zu pauschalisieren. Denn Nahversorger wie Supermärkte, Drogerien, Getränkemärkte, Apotheken etc. konnten ihre Umsätze zuletzt trotz oder zum Teil sogar aufgrund der Pandemie signifikant steigern. Entsprechende Immobilien-Investments erweisen sich deshalb als krisenresistent. Lesen Sie diesen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite von ALCAS.

Mehr lesen

LinkedIn

Dr. Michael Dinkel  |  SAVVY Group

Bundesförderung für effiziente Gebäude: Neue Anreize für nachhaltigen Wohnraum

Energetische Sanierungen, ressourcensparendes Bauen und der Einsatz erneuerbarer Energien – all das wird zunehmend relevanter. Zu Recht, denn ein Viertel des deutschen Gesamtenergieverbrauches entfällt auf das Wohnen. Umso wichtiger ist es, dass die Branche den Klimaschutz und die damit einhergehende Verantwortung verinnerlicht. Strategien müssen sowohl in der Projektentwicklung als auch in der Bewirtschaftung angepasst werden, um den Primärenergiebedarf von Gebäuden langfristig zu reduzieren und nachhaltigen Wohnraum zu schaffen. Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen

Podcasts

PB3C Talk #37: Sind Immobilienaktien der frische Wind im Immobilienportfolio? – Dr. Josef Girshovich im Gespräch mit Volker Looman und Oliver Puhl

Die Immobilie gilt weithin als sicherste Kapitalanlage. Doch nach zehn Jahren steigender Preise und Faktoren darf man sich schon fragen, ob in Zukunft ähnliche Renditesprünge realistisch sein werden. Ab und an steht zudem eine Gewinnmitnahme ins Haus. Soll man da tatsächlich wieder direkt in Bestände investieren oder sich nach immobilienähnlichen Produkten umschauen? Ein Gespräch über Anlagealternativen nach zehn Jahren Immobilienboom und die alles entscheidende Frage: Was sind eigentlich Investitionen in Immobilien-AGs: Sind das Investments in Aktien oder in Immobilien? Hören Sie dieses aktuelle Gespräch als PB3C Talk #37.

Mehr lesen