Wie sich die Fondsbranche neu orientiert

Über die Neuorientierung der Initiatoren geschlossener Immobilienfonds schreibt die IMMOBILIENWIRTSCHAFT 4-2020 und stellt verschiedene Strategien vor. Angesichts der Tatsache, dass das Interesse der Anleger an geschlossenen Produkten nachgelassen habe, während offene Immobilienfonds sich vor Liquidität kaum retten könnten, steuerten einige derer, die ehemals nur geschlossene Fonds aufgelegt hätten, um. „Bei neuen Produkten für Privatkunden setzen wir – abgesehen von der Australienproduktreihe – auf offene Fondskonzepte“, sage etwa Jochen Schenk von Real I.S. Mit dem ‚REALISINVEST Europa‘ habe man seit September 2019 den ersten offenen Immobilienpublikumsfonds im Programm. Während sich Real I.S. also komplett neu orientiere, bleibe Wealthcap seiner Ausrichtung im Prinzip treu. Julian Schnurrer von Wealthcap verweise auf die Vorteile geschlossener Fondsstrukturen wie Transparenz und eine geringere Belastung durch hohe Liquiditätsquoten für Ausschüttungen. Dennoch wolle man sich breiter aufstellen und bereite den ersten offenen Spezial-AIF vor. Daneben biete Wealthcap eine Vielfalt geschlossener AIF für private und institutionelle Anleger, neben Direktinvestments in Immobilien gebe es Beteiligungen an Portfolien mehrerer Assetklassen.