PB3C News,

PB3C News 13-21

29. Mär 2021

PB3C News: 29.3.2021

Kommentar

Felix von Braun  |  DPF AG

Hotels zu Pflegeheimen, warum nicht?

Viele Hotelbetreiber sind durch Corona ungewollt in eine Schieflage geraten, manche – auch traditionsreiche – Hotels werden nicht wieder öffnen. Aus städtebaulicher und wirtschaftlicher Perspektive wirft das die berechtigte Frage auf, was in Zukunft mit den meist zentral gelegenen Gebäuden passieren soll. Denn einfach ist eine Hotelimmobilie nicht – die größte Herausforderung ist deren bauliche Spezialisierung. Auf ein mittelgroßes Gebäude …

Mehr lesen

Marktnews

Wie groß ist die Gefahr einer Immobilienblase?

Die staatliche Förderbank KfW warnt in ihrem neuesten Marktbericht davor, dass die Hinweise auf regionale Spekulationsblasen am Wohnimmobilienmarkt zunehmen, schreiben das HANDELSBLATT und die IMMOBILIEN ZEITUNG am 25.3. Investoren, die darauf spekulierten, dass sich die bisherigen starken Anstiege bei Mieten und Wohnimmobilienpreisen auf Jahre hinaus fortsetzten, liefen Gefahr, sich zu verkalkulieren. Als Hauptgründe für ihre Einschätzung nenne die KfW die …

Mehr lesen

Deutlicher Rückgang der Baugenehmigungszahlen in den A-Städten

Dem Statistischen Bundesamt (Destatis) zufolge ist deutschlandweit die Zahl der Genehmigungen für Wohnungsneubauten 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 % gestiegen, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 25.3. Insgesamt seien 368.400 Anträge für neue Wohnungen positiv beschieden worden, was 8.000 genehmigte Wohnungen mehr als 2019 seien. Das sei zwar auf den ersten Blick erfreulich, doch seien vor allem die Genehmigungszahlen bei …

Mehr lesen

Bestandsmieten steigen auch 2020 weiter

FB zufolge sind die Bestandsmieten im vergangenen Jahr im bundesweiten Schnitt um 1,7 % gestiegen, schreibt DIE WELT am 25.3. Doch fielen die Mietpreisanstiege regional sehr unterschiedlich aus. Zu beobachten sei, dass sich die Preisdynamik von Süden nach Norden und aus den teuren Städten ins Umland verlagere. So schwäche sich die Sonderstellung des Münchener Großraums allmählich ab, und Stuttgart und sein …

Mehr lesen

Die eigenen vier Wände werden immer begehrter

Immoscout 24 zufolge haben die Corona-Pandemie und die allgemeine Marktlage zu einer verstärkten Nachfrage bei Eigentumswohnungen und Häusern geführt, schreiben das HANDELSBLATT online am 24.3. und die FAZ am 25.3. Dabei führe die wachsende Wertschätzung der eigenen vier Wände auch zu veränderten Präferenzen. Vor allem das Interesse an Eigentumswohnungen, die ausreichend Platz für Homeoffice und Homeschooling böten, sei deutlich gestiegen. …

Mehr lesen

Büro bleibt wichtig

Laut KGAL dürfen Büroinvestoren und Bestandshalter aufatmen, denn einer Auswertung von 7,8 Mio. Jobannoncen zufolge, die zwischen Anfang 2019 und Januar 2021 veröffentlicht wurden, wird nur in 3,5 % der untersuchten Anzeigen die Möglichkeit zum Homeoffice angeboten, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 25.3. Im zeitlichen Verlauf steige der Anteil an Jobs mit expliziter Homeoffice-Option zwar an, von einer regelrechten Explosion könne aber …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Nachhaltige Finanzierungen gewinnen an Bedeutung

Einer Umfrage der Berlin Hyp unter Immobilienfachleuten zufolge ist 92 % der Befragten das Thema Nachhaltigkeit wichtig bis sehr wichtig, berichtet die BÖRSEN-ZEITUNG am 25.3. Ähnlich sei es hinsichtlich der Immobilienfinanzierung. Fast vier Fünftel der 230 Befragten gingen davon aus, dass nachhaltige Refinanzierungsprodukte für ihr Unternehmen an Bedeutung gewinnen würden. Nur 15 % erwarteten, dass die Bedeutung des Themas unverändert …

Mehr lesen

Die Deutsche Wohnen will klimaneutral werden

Die Deutsche Wohnen will ihren Bestand bis 2040 klimaneutral machen, wie Michael Zahn von der Deutschen Wohnen ankündigt, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 25.3. Hierfür seien Investitionen von 1,5 Mrd. Euro für die energetische Sanierung von Gebäuden und von 500 Mio. Euro für Blockheizkraftwerke und Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien vorgesehen. Die CO2-Intensität solle binnen der nächsten zwei Jahrzehnte von derzeit 33 kg/qm …

Mehr lesen

Verschiedenes

Alternative Immobilienfinanzierer werden wählerischer

Aller Voraussicht nach werden die vergangenen Monate in die Geschichte eingehen, denn sie haben den alternativen Immobilienfinanzierern zum Durchbruch verholfen, schreibt Enrico Flath von der Empira Gruppe im IMMOBILIENMANAGER 3/2021. Die zunehmende Zurückhaltung der Banken bei der Neukreditvergabe, vor allem im Bereich der gewerblichen Immobilien und der Projektfinanzierungen, habe das Geschäft der alternativen Immobilienfinanzierer beflügelt. Doch angesichts der gestiegenen Marktrisiken …

Mehr lesen

Neugierige Vorsicht bei Kryptowährungen

Über die Frage, ob Kryptowährungen ein ernstzunehmendes Investment oder nur etwas für Zocker seien, schreibt Jürgen Mertens von der Achtstein Invest AG auf FINANZWELT am 26.3. Wer in Bitcoins investieren wolle, müsse vorsichtig sein, denn trotz der vermeintlich hohen Sicherheitsstandards würden Bitcoin-Besitzer immer wieder von Hackerangriffen bedroht, daneben gebe es auch Betrugsfällen mit Krypto-Falschgeld. Zudem unterlägen Kryptowährungen teils starken Kursschwankungen, …

Mehr lesen

Pflegeheimbetreibern drohen existenzgefährdende Mietausfälle

Die politischen Entscheidungen im Pflegebereich gehen völlig an der Realität vorbei, kritisiert Jens Nagel von Hemsö in seinem Beitrag vom 26.3. auf HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE. Zwar sei prinzipiell nachvollziehbar, dass bei Zukäufen, Projektentwicklungen oder Vertragsverhandlungen rechtliche Vorgaben eine wichtige Rolle spielten, denn schließlich werde ein Großteil der Kosten für die Unterbringung in einem Pflegeheim aus der gesetzlichen Pflegeversicherung beziehungsweise …

Mehr lesen

Blog der Woche

Mehr Homeoffice, mehr Office Space

Es klingt nach einem Widerspruch: Nach Corona werden mehr Menschen im Home Office bleiben. Gleichzeitig werden aber auch mehr Büroflächen benötigt. Da darf man sich schon fragen, wie das zueinander passt. Eigentlich müsste, wenn mehr Menschen von zu Hause arbeiten, die logische Folge sein, dass die Auslastung von Büroflächen und damit auch die Nachfrage in dieser Assetklasse sinkt. Diese Schlussfolgerung ist aber nur auf den ersten Blick richtig. Schaut man sich die Zusammenhänge zwischen Home Office und der zukünftigen Nutzung von Office Space genauer an, wird deutlich, dass das Gegenteil in den kommenden Jahren eintreten wird. Lesen Sie den vollständigen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite der DKW Gruppe.

Mehr lesen

LinkedIn

Bernd Lönner  |  Real I.S.

Aus der Corona-Krise lernen und Transformationen vorantreiben

Die Corona-Pandemie hat weltweit das Leben der Menschen radikal verändert. Die ökonomischen und sozialen Folgen sind dramatisch, dennoch sollten wir die Zeit nutzen, um aus der Krise zu lernen, sagt Bernd Lönner von Real I.S. – lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Sven Markus Schmitt  |  Wealthcap

Ein Plädoyer für mehr Digitalisierung in der Immobilienwirtschaft

Maschinengestützte Echtzeitanalysen, künstliche Intelligenz (#KI), #Blockchain und Cloudifizierung sind Handlungsfelder, die Investmentmanager angehen müssen, sagt Sven Markus Schmitt von Wealthcap – lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Jürgen Kelber  |  Dr. Lübke & Kelber

Die Potenziale von B- und C-Standorten

Wir dürfen uns die Marktsituation der Regionalzentren nicht schlechtreden lassen, sagt Jürgen Kelber von Dr. Lübke & Kelber – lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Podcasts

PB3C Talk #39: Office, Office, alles Office – nur wie?! – Dr. Josef Girshovich im Gespräch mit Katharina von Schacky und Peyvand Jafari

Bestlage oder dezentrale Hubs, Großraum oder Einzelbüro, Home, Flex, Cowork oder doch klassisch – Office Space steht vor der größten Transformation seit der Erfindung des Kontors im 19. Jahrhundert. Und die Frage lautet: Welchen Mix brauchen Angestellte, um erfolgreich zu sein und gut arbeiten zu können? Eines jedenfalls ist nach einem Jahr Covid19 deutlich: Home Office allein ist nicht die Antwort, das wissen wir alle zu gut aus der Praxis. Nur Office aber auch nicht. Die kommenden Jahre werden den Arbeitsplatz neu definieren und ganz vorn mit dabei wird die wachsende Anzahl der flexiblen Bürobetreiber sein. Ein Gespräch über den Arbeitsplatz von morgen. Hören Sie dieses aktuelle Gespräch als PB3C Talk #39.

Mehr lesen