PB3C News,

PB3C News 9-22

28. Feb 2022

PB3C News: 28.2.2022

Kommentar

Andre Schmöller  |  Domicil

Kein ESG ohne S und G!

Klimaschutz ist sinnvoll. Doch leider fordert die Politik hier viel, ohne selbst zu liefern. Zum Beispiel konkrete Standards für ihre scharfen ESG-Vorgaben. Wie viel CO2 pro qm darf in einem Gebäude anfallen? Welche Faktoren messen konkret Nachhaltigkeit? Ist hierfür nur der Betrieb oder sind auch die Erstellung und der spätere Abriss eines Gebäudes maßgeblich?

Mehr lesen

Research

IVD

Umfrage zur KfW-Förderung

Wirtschaftsminister Habeck hat angekündigt, dass alle Förderanträge, die bis zum 24. Januar eingereicht wurden, auch bewilligt werden. Darüber hinaus hat er angekündigt, dass im Neubau der Standard ‚Effizienzhaus 55‘ ab 2023 Pflicht ist, und zwar ohne Zuschuss. Gebäude nach dem Standard ‚Effizienzhaus 40‘ sollen bis Ende 2022 gefördert werden. Dafür stehen aber nur 1 Mrd. Euro zur Verfügung. Für die energetische Sanierung Wirtschaftsminister Habeck hat angekündigt, dass alle Förderanträge, die bis zum 24. Januar eingereicht wurden, auch bewilligt werden. Darüber hinaus hat er angekündigt, dass im Neubau der Standard ‚Effizienzhaus 55‘ ab 2023 Pflicht ist, und zwar ohne Zuschuss. Gebäude nach dem Standard ‚Effizienzhaus 40‘ sollen bis Ende 2022 gefördert werden. Dafür steht aber nur 1 Mrd. Euro zur Verfügung. Für die energetische Sanierung sowie die Bearbeitung der Anträge für das ausgelaufene KfW-55-Programm stehen allerdings 9,5 Mrd. Euro zur Verfügung. Gleichzeitig sollen rund 400.000 Wohnungen pro Jahr neu errichtet werden – was ein ambitioniertes Ziel ist, wofür es Anreize braucht. Mit dieser Umfrage möchten wir in Erfahrung bringen, wie stark sich die KfW-Förderung auswirkt.

Bitte unterstützen Sie uns mit Ihrer fachkundigen Meinung: Jetzt teilnehmen.

Die Umfrage dauert 2-3 Minuten.

Mehr lesen

Marktnews

Was das Erreichen der Klimaziele im Gebäudesektor kostet

Brüssel und Berlin stellen die Weichen, um ihre Klimaziele zu erreichen, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 24.2. und geht ausführlich auf diese Thematik ein. In den kommenden Jahren seien höhere Mindeststandards für Neubau und Bestand, eine Solarpflicht, Vorgaben zum Einsatz erneuerbarer Energien, weitere Taxonomieanforderungen und ein EU-Emissionshandelssystem für Wärme zu erwarten. Die unlängst vorgelegte Gebäuderichtlinie der EU-Kommission (Energy performance of buildings …

Mehr lesen

Widerstand gegen Pläne zum Vorkaufsrecht

Über den Widerstand mehrerer Verbände der Immobilienbranche gegen die Pläne der Bundesregierung, den Kommunen wieder ein Vorkaufsrecht zu gewähren, dass sie zum Schutz von Mietern vor Verdrängung ausüben können, schreibt das HANDELSBLATT am 24.2. „Es wäre wirklich fatal, ein Vorkaufsrecht zu gewähren, das alleine auf der Vermutung basiert, der Käufer sei profitgierig, ignoriere den Mieterschutz und werde sich nicht rechtstreu verhalten“, …

Mehr lesen

Immobilienumsätze erreichen neues Rekordhoch

Dem IVD zufolge sind die Immobilienumsätze in Deutschland 2021 auf insgesamt 353,2 Mrd. Euro gestiegen, schreiben die BÖRSEN-ZEITUNG und ZEIT ONLINE am 21.2. Damit seien 13,7 % mehr als 2020 und also so viel wie noch nie zuvor in private und gewerbliche Immobilien investiert worden. Das Rekordvolumen sei zu einem beträchtlichen Teil auf die weiter gestiegenen Immobilienpreise zurückzuführen. Allerdings sei laut IVD auch davon …

Mehr lesen

Umsatzrekord mit Berliner Wohn- und Geschäftshäusern

Engel & Völkers zufolge wurden 2021 in Berlin Wohn- und Geschäftshäuser im Wert von 7,5 Mrd. Euro gehandelt, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 24.2. Die Zahl der Transaktionen sei um 4 % gegenüber 2020 gestiegen, als Wohn- und Geschäftshäuser für 5,15 Mrd. Euro gehandelt worden seien. Deutlich erhöht habe sich der Auswertung der vorläufigen Zahlen des städtischen Gutachterausschusses zufolge auch der durchschnittliche Kaufpreis, der im vergangenen …

Mehr lesen

Rechenzentren in und um Frankfurt konkurrieren verstärkt um Flächen

CBRE erwartet für 2022 in Frankfurt und der unmittelbaren Umgebung rund 75 MW potenzielle zusätzliche Leistungsaufnahme in fertiggestellten und in der Entwicklung befindlichen Rechenzentren, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 24.2. Das ist zwar deutlich weniger als 2021, als zusätzlich 145 MW zur Verfügung gestellt worden seien, liege aber in etwa auf dem Niveau der vorherigen Rekordjahre 2017 und 2019. Für 2023 seien …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Investitionen in offene Immobilienfonds weiterhin auf hohem Niveau

Dem BVI zufolge haben 2021 die Zuflüsse in offene Immobilien-Publikumsfonds ein Volumen von 7,2 Mrd. Euro erreicht und lagen damit nach 8,3 Mrd. Euro im Vorjahr zwar etwas niedriger, aber immer noch auf hohem Niveau. Das berichtet die BÖRSEN-ZEITUNG am 25.2. Bei den offenen Spezialfonds habe 2021 der Zuwachs an frischem Geld 13 Mrd. Euro betragen (2020: 9,2 Mrd. Euro). Ende 2021 seien damit in …

Mehr lesen

ESG ist eine Herausforderung für Immobilienfonds

Die Immobilienexperten auf der siebten ‚EY Real Estate Funds Conference‘ erwarten für 2022 wie schon im Vorjahr wieder rekordhohe Investitionen in offene Immobilienfonds, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 25.2. Eine immer wichtigere Rolle spielten ESG-konforme Immobilienfonds, doch sei es schwierig, geeignete Investitionsobjekte zu finden, da viele Immobilien in Deutschland älter als zehn Jahre seien, wie Isabella Chacón Troidl von BNPPRE zu bedenken …

Mehr lesen

Verschiedenes

Der Logistikimmobilienmarkt braucht dringend mehr Flächen

Kuno Neumeier von Logivest spricht im Interview mit der FAZ vom 25.2. über die Gründe für die starken Zuwächse am Logistikimmobilienmarkt und die Zurückhaltung der Kommunen beim Ausweisen neuer Logistikflächen. Derzeit gebe es keine Anzeichen dafür, dass die große Nachfrage nach Logistikflächen nachlassen könne, doch werde deren Entwicklung durch einen massiven Mangel an Flächenausweisungen begrenzt. Vor allem in den besonders gefragten …

Mehr lesen

Das unterschätzte Potenzial der deutschen Provinz

Viele Immobilieninvestoren in Deutschland konzentrieren sich auf die Top-7-Städte oder setzen auf Standorte im Ausland, dabei sei Deutschland reich an attraktiven, aber oftmals unterschätzten Städten und Regionen, schreibt Ralph Reinhold von Omega auf HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE am 25.2. Dank der dezentralen sozioökonomischen Aufstellung fänden Wohnimmobilieninvestoren im Inland mehr als genügend Diversifikations- und Renditepotenzial. Doch vielen Investoren sei diese reiche Vielfalt …

Mehr lesen

Wie Immobilieninvestoren die ESG-Herausforderung meistern

Die Immobilienwirtschaft erwartet in den kommenden Jahren und Jahrzehnten weiter steigende Anforderungen aus dem ESG-Regelwerk, schreiben Steffen Schaack von Dr. Lübke & Kelber und Jonathan Schott von Bluecon Engineering auf PRIVATE BANKING MAGAZIN am 21.2. Auch für Investoren und Bestandshalter, deren Fokus nicht auf Nachhaltigkeit liege, werde das ganz konkrete ökonomische Konsequenzen haben, denn 98 % der Bestandsimmobilien erfüllten derzeit nicht …

Mehr lesen

Blog der Woche

Das Büro ist tot, es lebe das Büro!

Die Nachfrage nach Bürofläche wird weiter wachsen – trotz Pandemie und Homeoffice. Aber sie wird anders genutzt werden. Matthias Weber von KGAL erläutert, welche Anforderungen Objekte erfüllen müssen, um in der neuen Bürowelt gute Renditen zu erzielen. Lesen Sie den vollständigen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite MEIN IMMOSUBSTANZ von KGAL.

Mehr lesen

LinkedIn

Michael Peter  |  P&P Group

Versteckte Potenziale am Immobilienmarkt Deutschlands

Der Immobilienmarkt in Deutschland entwickelt sich rasant – umso wichtiger ist es, versteckte Potenziale frühzeitig zu erkennen, sagt Michael Peter von der P&P Group. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Philipp Pferschy  |  GIEAG

Wir müssen Verantwortung übernehmen

Wir müssen Verantwortung übernehmen – für unser Business ebenso wie für die Auswirkungen unseres Handelns, sagt Philipp Pferschy von GIEAG. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Stefan F. Höglmaier  |  Euroboden

Es ist schön, Teil der Weiterentwicklung Münchens zu sein

Wir freuen uns sehr, dass unser Euroboden-Bauvorhaben in München-Giesing bei der Stadtgestaltungskommission auf Zustimmung stößt, sagt Stefan F. Höglmaier von Euroboden. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen