PB3C News,

PB3C News 38-20

21. Sep 2020

PB3C News: 21.9.2020

Kommentar

Dr. Susanne Hügel  |  CBRE

Nutzt die Digitalisierung, aber nutzt sie richtig!

Im März wurden wir in die Massenquarantäne geschickt und einer Zwangsdigitalisierung unterzogen. Seitdem sind sechs Monate vergangen und die Bilanz fällt unterschiedlich aus. Die einen sagen, die Digitalisierung habe uns gerettet, sie habe Arbeit im Homeoffice mit Videokonferenz, Cloud-Lösungen und Co. weiterhin produktiv möglich gemacht. Andere wiederum sagen: Gott sei Dank tauschen wir endlich den Video-Call wieder gegen die gute …

Mehr lesen

Marktnews

Der Wohnungsmarkt als Fels in der Brandung

Laut dem jährlichen Herbstgutachtens des Zentralen Immobilien Ausschusses (ZIA) bleibt der Wohnimmobilienmarkt von der Corona-Krise nahezu vollkommen unangefochten, berichten das HANDELSBLATT und die FAZ am 15.9., DIE WELT am 16.9., die IMMOBILIEN ZEITUNG am 17.9. sowie weitere Medien. Empirica, die in den letzten Jahren immer wieder vor drohenden Preiskorrekturen in den Wohnimmobilienmärkten der Top-7-Städte gewarnt hätten, hätten ihre bisherige Prognose …

Mehr lesen

Miet- und Kaufpreise für Wohnungen steigen weiter

Dem DIW Berlin zufolge hatte die Corona-Krise bislang kaum Auswirkungen auf die Mieten und Kaufpreise für Wohnungen in Deutschland, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 17.9. Zwar habe sich der Preisanstieg etwas verlangsamt, doch setze er sich fort, wie aus Zahlen von empirica sowie eigenen Berechnungen hervorgehe. So seien die Wohnungsmieten im Q2 2020 im Durchschnitt um 1 % gestiegen, was nur …

Mehr lesen

Rekordhohes Transaktionsvolumen am Wohnimmobilienmarkt

Das Transaktionsvolumen am Wohnimmobilienmarkt ist Gewos zufolge im H1 2020 entgegen den Erwartungen auf einen neuen Rekordwert gestiegen, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 17.9. Auch die Corona-Krise werde diese Hochkonjunktur aller Voraussicht nach nicht beenden, wie aus der Auswertung von Daten der Gutachter zu tatsächlich erfolgten Transaktionen hervorgehe. Bundesweit seien Mehrfamilienhäuser im Wert von 37,7 Mrd. Euro gehandelt worden, mit Eigentumswohnungen …

Mehr lesen

Die Kritik am Mietendeckel kommt von allen Seiten

Nicht nur von der privaten Immobilienwirtschaft, auch vom Verbund Berliner Wohnungsbaugenossenschaften kommt deutliche Kritik an dem ‚Mietendeckel‘ genannten Gesetz zur Neuregelung gesetzlicher Vorschriften zur Mietenbegrenzung (MietenWoG Bln), berichtet die FAZ am 18.9. In einem Positionspapier sprächen die Genossenschaften von einem „Eingriff in die genossenschaftliche Substanz“, einem „Angriff auf die Rechtssicherheit“ und von der „Schaffung von Wohnungsnot“. Den Wohnungsbaugenossenschaften fehle aufgrund …

Mehr lesen

Die Lebendigkeit der Innenstädte ist bedroht

Der stationäre Einzelhandel und die Hotellerie und damit die Lebendigkeit der Innenstädte insgesamt sind in Gefahr, hat Andreas Mattner vom ZIA anlässlich der Vorstellung des Herbstgutachtens der Immobilienweisen gewarnt, berichten die BÖRSEN ZEITUNG, das HANDELSBLATT und DIE WELT am 15.9. sowie die IMMOBILIEN ZEITUNG am 17.9. Die Corona-Krise sei allerdings nicht der Auslöser dieser Entwicklung, wirke aber wie ein Brandbeschleuniger. …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Steigende Stimmung bei den Immobilienfinanzieren

Die Stimmung unter den deutschen Immobilienfinanzierern hat sich im Q3 2020 deutlich verbessert, schreiben HAUFE.DE am 14.9. und die BÖRSEN ZEITUNG am 15.9. Das zeige das im Auftrag der BF Direkt AG von bulwiengesa erstellte BF-Quartalsbarometer, dessen Wert sich von – 15,24 Punkten im Q2 2020 auf – 7,97 Punkte im Q3 2020 erhöht habe. Ausschlaggebend für das aufgehellte Stimmungsbild sei u. a. die …

Mehr lesen

Verschiedenes

Warum der Mietendeckel Immobilienfinanzierungen verteuert

Über den Berliner Mietendeckel und seine zu erwartenden Folgen für die Immobilienfinanzierung schreibt Enrico Flath von Empira Asset Management in DER IMMOBILIENBRIEF Nr. 483 vom 18.9. Auch ohne Mietendeckel sei infolge der teils starken Preisanstiege an den deutschen Immobilienmärkten in den letzten Jahren die Diskrepanz zwischen den tatsächlichen Markt- beziehungsweise Kaufpreisen und den offiziellen Beleihungswerten deutlich größer geworden. Da Letztere …

Mehr lesen

Stabilitätsanker Unternehmensimmobilie

Darüber, wie sich die Krise auf den Wachstumskurs der Assetklasse Unternehmensimmobilie auswirkt, schreibt Julian Truxa von Real I.S. in DER IMMOBILIENBRIEF Nr. 483 vom 18.9. Der kumulative Marktwert deutscher Unternehmensimmobilien habe 2019 bei rund 560 Mrd. Euro und damit nur knapp unter dem der Büroimmobilien mit 600 Mrd. Euro gelegen. Dabei könnten Unternehmensimmobilien als eines der vielfältigsten und heterogensten Immobiliensegmente …

Mehr lesen

Wie man vom ältesten Rechtstitel Deutschlands profitiert

Marian Kirchhoff von der Deutschen Teilkauf erklärt in seinem Beitrag vom 15.9. auf CASH.ONLINE, wie das Nießbrauchrecht funktioniert, welche Varianten es gibt und was zu beachten ist. Tatsächlich sei das Nießbrauchrecht einer der ältesten Rechtstitel Deutschlands und habe sich seit fast 600 Jahren bewährt. Zugleich sei das Nießbrauchrecht aktueller denn je, denn es ermögliche das lebenslange und uneingeschränkte Wohn- und …

Mehr lesen

LinkedIn

Alexandra Burchard Gräfin von Kalnein  |  Natango Invest GmbH

Auch in Corona-Zeiten müssen High-Yield-Investoren keine Hasardeure sein

Rating-Abwertungen, Kursverluste, Insolvenzängste: Die globalen Märkte für Hochzinsanleihen gerieten auf dem Höhepunkt des Lockdowns deutlich unter Druck. Aus Angst vor einer großen Insolvenzwelle versuchten einige Investoren panisch, alles zu verkaufen, auf dem das Label ‚High Yield‘ prangt – und warfen dabei alle Emittenten in einen Topf. Dabei ist man auch im DAX nicht vor Pleiten sicher, wie wir gesehen haben. Gleichzeitig gab es im Q2 2020 nur wenige High-Yield-Transaktionen, sodass auch mangels ausreichender Liquidität die Kurse auf breiter Front eingebrochen sind. Noch heute dominiert bei manchen Investoren die Angst, die meisten High-Yield-Bonds notieren deshalb immer noch unter pari. Andere sehen gerade jetzt Einstiegschancen. Doch wer hat Recht? Erfahren Sie es auf LinkedIn.

Mehr lesen

realxdata  |  Umfrage

Nehmen Sie am EXPO REAL Hybrid Summit 2020 teil?

Die EXPO REAL 2020 der Messe München läuft diesmal unter dem Titel ‚Expo Real Hybrid Summit – hybride Konferenz für Immobilien und Investitionen‘. Sie findet als virtueller und als physischer Treffpunkt der Immobilienbranche am 14. und 15. Oktober 2020 statt. Werden Sie auch dabei sein? Verraten Sie es uns in unserer LinkedIn-Umfrage (nur mit Login möglich).

Mehr lesen