PB3C News,

PB3C News 51-21

20. Dez 2021

PB3C News: 20.12.2021

Kommentar

Axel Vespermann  |  Universal Investment

Es ist an der Zeit, die Rolle der Nischen zu überdenken

Die diesjährige Umfrage von Universal-Investment unter institutionellen Investoren kommt unter anderem zu zwei Ergebnissen, die auf den ersten Blick paradox erscheinen: Auf der einen Seite sehen viele Investoren die inzwischen an den Immobilienmärkten erreichten Preisniveaus als durchaus kritisch an. Dessen ungeachtet stehen Sicherheit und Stabilität wieder hoch im Kurs, auch wenn diese ihren Preis haben und Rendite kosten. Auf der …

Mehr lesen

Marktnews

Die Auswirkungen der Inflation auf die Immobilienwirtschaft

Ob Investments in Immobilien geeignet sind, um sich vor der Inflation zu schützen, ist Thema im HANDELSBLATT und der IMMOBILIEN ZEITUNG vom 16.12. sowie in der IMMOBILIENWIRTSCHAFT 12-1.2022. Eine repräsentative Umfrage des Deutschen Instituts für Vermögensbildung und Alterssicherung (DIVA) habe ergeben, dass 36,5 % der Bürgerinnen und Bürger Immobilien für ein geeignetes Mittel hielten, um sich gegen die Inflation abzusichern schreibt …

Mehr lesen

Der Trend der Baugenehmigungszahlen ist insgesamt positiv

Wie die BÖRSEN-ZEITUNG am 15.12. schreibt, ist dem Statistischen Bundesamt zufolge die Zahl der Baugenehmigungen für neue Wohnungen im Oktober gegenüber dem Vormonat um 3,2 % auf 29.597 Einheiten zurückgegangen während zugleich die Zahl der Baugenehmigungen für Ein- und Zweifamilienhäuser um 1,4 % bzw. und 2,5 % gestiegen sei. Insgesamt sei der Trend positiv, denn gegenüber dem Vorjahreszeitraum habe sich die …

Mehr lesen

Die Entwicklung des Berliner Wohnimmobilienmarktes im Porträt

In einem Porträt des Berliner Immobilienunternehmers Jakob Mähren von der Mähren AG widmet sich die BERLINER ZEITUNG am 18.12. ausführlich der Frage, ob er und seine Mitstreiter tatsächlich solch berechnenden Profiteure sind, wie ihnen mitunter nachgesagt wird, und woher dieses Klischee kommt. Tatsächlich sei der starke Anstieg der Immobilien- und Mietpreise in Berlin nicht durch profitorientierte Unternehmer getrieben, sondern habe seine Ursache …

Mehr lesen

Klimafolgenabschätzung für Immobilien leicht gemacht

Das Frankfurter Klimametrik-Unternehmen right. based on science hat ein Tool für die Immobilienbranche entwickelt, das erlaubt, auf einen Blick zu erkennen, welchen Einfluss ein bestimmtes Gebäude oder auch ein ganzes Immobilienportfolio auf die Klimaerwärmung hat, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 16.12. Der ‚XDC Real Estate Explorer‘ veranschauliche die komplexen Auswirkungen durch eine einfach verständliche Kennzahl in Grad Celsius, die angebe, wie …

Mehr lesen

Gieag baut ein Paradies für Luft- und Raumfahrt

Über den ungewöhnlichen Gewerbepark Ottobrunn, der seit rund zwei Jahren von Gieag entwickelt wird, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 16.12. In den letzten Jahren habe sich Ottobrunn zu einem Zentrum für Luft- und Raumfahrt entwickelt, das weiter ausgebaut werden solle. In mehreren Bauabschnitten sollten rund zehn bis 15 Gebäude errichtet werden, wobei noch offen sei, ob Gieag alle Immobilien selbst errichten …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Wohneigentum ist nach wie vor erschwinglich

Wohneigentum in Deutschland ist, obwohl die Immobilienpreise in den vergangenen Jahren deutlich stärker gestiegen sind als die Einkommen, gemessen an der Belastung der Käufer durch die hierfür nötigen Kredite nach wie vor erschwinglich, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 17.12. Doch hätten Käufergruppen mit niedrigen Einkommen ihren Eigenanteil an der Gesamtfinanzierung deutlich vergrößern müssen, wie eine im Q3 2021 durchgeführte Erhebung des Verbandes deutscher …

Mehr lesen

Stimmung der deutschen Immobilienfinanzierer leicht eingetrübt

Die Stimmung der deutschen Immobilienfinanzierer hat sich im Q4 2021 leicht eingetrübt, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 15.12. Das BF.Quartalsbarometer sei mit -0,31 Zählern leicht negativ, nachdem es zuvor fünf Quartale in Folge gestiegen sei. Hauptgrund des gesunkenen Barometerstandes sei, dass deutlich mehr Marktteilnehmer als zuletzt die Finanzierungsbedingungen als restriktiver wahrnähmen. Von einem wachsenden Volumen des Neugeschäftes berichteten nur noch gut die Hälfte …

Mehr lesen

Universal-Investment hofft auf Datenstandards in der Immobilienwirtschaft

Die zunehmende Einführung von Datenstandards in der Immobilienwirtschaft sind wohl nur für wenige so wichtig, wie für eine Service-KVG wie Universal-Investment, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 16.12. Da Universal-Investment derzeit rund 26,34 Mrd. Euro Bruttofondsvermögen im Immobiliensektor und mehr als 50 Immobilien-Spezial-Alternative-Investment-Fonds betreue, müsse eine Unmenge von Objektdaten berücksichtigt werden. Kurt Jovy von Universal-Investment erhoffe sich deshalb Erleichterung bei der Verwaltung der Daten …

Mehr lesen

Verschiedenes

Kirchliche Investoren sind Vorreiter in Sachen ESG

Über die Vorreiterrolle, die kirchliche Investoren bei der Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien bei ihren Immobilieninvestments einnehmen, schreiben Christoph Möller von Commerz Real und Sven Gaukel von der evangelischen Zusatzversorgungskasse in der BÖRSEN-ZEITUNG am 17.12. Insbesondere die Social-Komponente von ESG spiele bei kirchlichen Investoren traditionell eine große Rolle, da ihr ethischer Anspruch bei der Kapitalanlage höher sei als der vieler anderer Investoren. Hier sei …

Mehr lesen

Die vielversprechende Zukunft der Parkhäuser

Hansjörg Votteler von Apcoa Parking spricht im Interview mit der FAZ vom 17.12. über die Zukunft der Parkhäuser und darüber, welchen Beitrag sie zum autonomen Fahren leisten können. Seit 120 Jahren schon gebe es in unseren Städten Parkhäuser, und sie würden bleiben – sich aber grundlegend wandeln. ‚Park‘-häuser im eigentlichen Sinn würden in den nächsten Jahren zu ‚Urban Hubs‘ werden, wo …

Mehr lesen

KGAL setzt auf London und Barcelona

André Zücker von KGAL spricht im Interview mit REACT NEWS am 16.12. über die europäische Expansion von KGAL, die Herausforderungen des Bürosektors und das zunehmende Interesse an Alternativen. Im letzten halben Jahr sei KGAL nach London zurückgekehrt und habe mit dem Erwerb einer Büroimmobilie begonnen, sich den Immobilienmarkt von Barcelona zu erschließen. „Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um wieder nach London …

Mehr lesen

Podcast

PB3C Talk #51: 1,5 Grad und nicht mehr – Dr. Josef Girshovich im Gespräch mit Hannah Helmke, Sarah Krüger und Jens Böhnlein

1,5 Grad – zu diesem Ziel hat sich Deutschland verpflichtet. Doch allein auf die CO2-Verbrauch der Gebäude abzustellen, wird dafür nicht ausreichen. Wir brauchen eine neue Wahrnehmung unseres Handelns und unseres Umgangs mit den zur Verfügung stehenden energetischen Ressourcen. Doch wie ist es um den Gebäudebestand in Deutschland tatsächlich bestellt: Gibt es Modellrechnungen, wie viel CO2 im Durschnitt verbraucht werden? Oder gar wie viel jedes einzelne Gebäude zur Klimaerwärmung beiträgt? Ein Plädoyer für Daten, Transparenz und Vertrauen – und über Konzepte auf dem Weg zum Pariser Abkommen. Hören Sie diesen aktuellen Podcast als PB3C Talk #51.

Mehr lesen

Blog der Woche

„Klar definierte ESG-Anforderungen fehlen“

Investoren, Banken und Asset-Manager sind zunehmend auf Ratings, eine gute Datenbasis und ESG-Standards angewiesen. An vielen Stellen hakt es noch. Julia Hauber von Wealthcap gibt im Interview Einblicke, was in der Branche bereits jetzt in Planung ist, über ihre Erfahrungen mit Green Leases sowie über ESG-Trends der Zukunft und Herausforderungen im sozialen Bereich. Lesen Sie den vollständigen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite von WELTCAP EXPERTISE.

Mehr lesen

LinkedIn

Florian Färber  |  The Base

Bauen und Wohnen gegen die Einsamkeit

Einsamkeit ist kein privates Problem mehr — es ist durch die Pandemie ein gesellschaftliches geworden, schreibt Florian Färber von The Base in seinem Artikel auf LinkedIn. Und wir, die Immobilienwirtschaft, können hier gegensteuern: Indem wir anders bauen. Für ein anderes Wohnen, das die Menschen wieder zusammenbringt; das gegen die Anonymität arbeitet. Vorbilder finden sich überall auf der Welt — in New York City, London, Amsterdam, Lissabon, Dubai, Sydney: Die Rede ist von Co-Living-Konzepten. Fünf Punkte, die wir hier vom Ausland lernen können. Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen

Axel Vespermann  |  Universal-Investment

Immobilien-Trends 2022

Klassische sicherheitsorientierte Ertragsquellen sind versiegt, Preistrends trotz hoher Bewertungen intakt und Nahversorger, Lebensmitteleinzelhandel, Sozial- sowie Wohnimmobilien erwiesen sich zuletzt als stabiles Kapitalanlagefundament. Was aber erwartet uns im kommenden Jahr? Das fragt Axel Vespermann von Universal-Investment und nennt gute Gründe für Optimismus. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Stefan Spilker  |  SORAVIA Deutschland

Das Erdgeschoss ist keine Frage von Idealismus

Dass sich die Gemüter bei Themen wie ESG oder bezahlbarem Wohnen erhitzen können, ist nichts Neues. Doch ich bin ein wenig überrascht, wie emotional das Thema „Erdgeschosse“ werden kann – das zeigt mir auch die Replik von Christoph von Schwanenflug auf meinen jüngst erschienenen Kommentar in der Immobilien Zeitung, sagt Stefan Spilker von SORAVIA Deutschland. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

KGAL

Exciting article: „On the minds of the managers“

In this market outlook, leading industry experts share their views on the future of infrastructure investment - a sector able to deliver attractive levels of regular income and capital appreciation to asset owners. Learn more here.

Mehr lesen