PB3C News,

PB3C News 16-21

19. Apr 2021

PB3C News: 19.4.2021

Kommentar

Stefan Klingsöhr  |  Klingsöhr

Immobilienprojekte sind keine Finanzvehikel

Ein Bürokomplex soll gebaut werden, die Baukosten betragen 80 Mio. Euro, verkauft werden soll das Projekt für 140 Mio. Euro. Nach Abzug der Grundstückskosten von 30 Mio. Euro bleiben 30 Mio. Euro übrig. Ein satter Gewinn und überaus verlockend, vor allem auch für immobilienfremde Investoren, die aufgrund der Renditekompressionen am Finanzmarkt in die Projektentwicklung getrieben wurden. Das Problem liegt auf der Hand: …

Mehr lesen

Marktnews

Als habe es den Mietendeckel nie gegeben

Das Bundesverfassungsgericht hat nach einer Klage von Bundestagsabgeordneten von CDU/CSU und FDP den Berliner Mietendeckel für verfassungswidrig erklärt, schreiben die IMMOBILIEN ZEITUNG online und weitere Onlinemedien am 15.4. sowie die BÖRSEN-ZEITUNG, das HANDELSBLATT, die FAZ, die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG am 16.4. Laut dem Urteil habe das Land Berlin keine Kompetenz für den Erlass eines solchen Gesetzes; der Bundesgesetzgeber habe das Mietpreisrecht …

Mehr lesen

Finanzausschuss beschließt Share-Deal-Reform

Der Finanzausschuss des Bundestages hat die Share-Deal-Reform beschlossen, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 15.4. Ab Inkrafttreten des Gesetzes zum 1. Juli werde die Grunderwerbsteuer schon beim Kauf von mindestens 90 % der Anteile einer grundstückshaltenden Gesellschaft fällig, nachdem die Grenze zuvor bei 95 % gelegen habe. Zudem sei die Haltefrist für die restlichen Anteile an einer Objektgesellschaft von fünf auf zehn Jahre verlängert …

Mehr lesen

Am Frankfurter Büromarkt geht’s wieder aufwärts

Am Bürovermietungsmarkt Frankfurt gehe es allmählich wieder bergauf, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 1%.4. Von alter Vor-Corona-Stärke sei das Geschäft jedoch noch weit entfernt, wie aus den ersten Auswertungen zum Marktgeschehen im Q1 021 hervorgehe. BNP Paribas Real Estate (BNPPRE) zufolge seien im Q1 2021 durch Vermietung und Selbstnutzung in Frankfurt 101.000 qm Bürofläche und also 23 % mehr als im …

Mehr lesen

Der Investmentmarkt für Logistikimmobilien brummt

Am deutschen Investmentmarkt für Logistikimmobilien wurden Colliers zufolge im Q1 2021 rund 2 Mrd. Euro investiert, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 15.4. online. Das sei zwar ein Viertel weniger als im Q1 2020, aber immer noch der drittbeste jemals verzeichnete Wert. Außerdem sei der Rückgang auf den Angebotsmangel zurückzuführen. Logistikimmobilien seien nun mit einem Anteil von 22 % die zweitgrößte Assetklasse am …

Mehr lesen

Strategisch orientierte Investoren nutzen Gelegenheiten am Hotelmarkt

CBRE zufolge sind am deutschen Hotelinvestmentmarkt im Q1 2021 rund 480 Mio. Euro investiert worden, schreiben PORTFOLIO INSTITUTIONELL, KONII und weitere Onlinemedien am 12.4. Das seien zwar 47 % weniger als im Q1 2020, doch gebe Olivia Kaussen von CBRE zu bedenken: „Die strategisch orientierten Investoren lassen sich durch die Corona-Pandemie nicht abschrecken und sichern sich gute Standorte.“ Insgesamt 61 % seien im …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Senior Loans dominieren Markt für Immobilien-Kreditfonds

Die IMMOBILIEN ZEITUNG stellt am 15.4. eine Umfrage von Wüest Partner unter 29 Managern von Immobilien-Kreditfonds in Europa und Nordamerika vor, die zusammengenommen ein Kreditvermögen von 162 Mrd. Euro verwalteten. Dieser Bestand werde von Senior Loans mit einem Anteil von 63 % dominiert, während nur 14 % auf Whole Loans entfielen. Der Marktanteil von Mezzanine-Kapital liege bei 15 %. Nur 5 % der Kredite entfielen …

Mehr lesen

Crowdfinanzier sehen Wachstumspotenzial

2020 ist das Volumen der Crowdfinanzierungen von Immobilien infolge der Corona-Pandemie erstmals merklich gesunken, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 15.4. Doch sei dies vor allem auf Rückgänge bei den etablierten Crowdinvesting-Anbietern zurückzuführen. So sei das Volumen des Marktführers Exporo um rund 30 % bzw. 60 Mio. Euro zurückgegangen, was absolut betrachtet bereits dem Nettorückgang der gesamten Branche entspricht. Und auch der …

Mehr lesen

Wie Real I.S. bis 2030 klimaneutral werden will

Bis 2023 will Real I.S. ihr gesamtes Portfolio im Allgemeinstrom klimaneutral stellen, schreibt HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE am 16.4. Mit Unterstützung des Betriebskostenoptimierers Westbridge Advisory sollten u. a. die Energiebeschaffung optimiert, alle rund 100 Objekte mit Smart-Metern ausgestattet und auf klimafreundliche Energien umgestellt werden. Vollständige Nachhaltigkeit sei damit zwar noch nicht erreicht, da nach Umstellung des Allgemeinstromes noch die Umstellung …

Mehr lesen

Empira sieht gute Chancen am US-Wohnimmobilienmarkt

Der Investment-Manager für institutionelles Immobilieninvestment Empira weitet seine Geschäftsaktivitäten auf den US-Wohnimmobilienmarkt aus, schreiben das IMMOBILIEN ONLINE MAGAZIN am 14.4. und die IMMOBILIEN ZEITUNG am 15.4. Empira plane, in den kommenden zwölf Monaten rund 800 Mio. Euro zu investieren und habe bereits ein Startportfolio mit rund 650 Wohnungen erworben. Weitere 680 Wohnungen seien gesichert worden. Der Investitionsschwerpunkt solle auf Multi-Family-Objekten …

Mehr lesen

Verschiedenes

Warum die Zukunft des Büromarktes rosig ist

Der Markt für Büroimmobilien wird sich zwar verändern, aber behaupten, schreiben Matthias Weber und Axel Drwenski von der KGAL auf PRIVATE BANKING MAGAZIN am 12.4. Denn die Pandemie habe ein neues Bewusstsein für den Wert, den Büros für Firmen und deren Mitarbeiter haben, geschaffen. Zu bedenken sei außerdem, dass bereits in den vergangenen Jahren die Bedeutung …

Mehr lesen

Wie Asset-Manager die Krise bewältigen

Über die große Kunst des aktiven Immobilien Asset Managements in der Corona-Krise schreibt Dr. Pamela Hoerr von Real I.S. auf IPE D.A.CH am 13.4. Viele Nutzungsarten litten nach wie vor unter dem Lockdown oder zurückhaltendem Verbraucherverhalten, allen voran Gastronomie, Hotellerie und Non-Food-Einzelhandel. Da ein Asset-Manager treuhänderisch das Vermögen seiner Investoren verwalte, ließe sich schließen, dass er …

Mehr lesen

Wie Renewable-Assets renditestärker werden

Michael Ebner von KGAL spricht im Interview mit DPN am 13.4. über Trends am Markt für erneuerbare Energien. Die Asset-Klasse Renewables sei infolge der allgemeinen Niedrigzinspolitik und der weltweiten Liquiditätsflut sowie der relativen Produktknappheit und -verteuerung gleich doppelt von einer Renditekompression betroffen. Vor diesem Hintergrund seien passive Anlagestrategien wie reines Buy-and-Hold zu wenig renditeträchtig, um die …

Mehr lesen

Blog der Woche

Auch Büros kennen Jahreszeiten

Arbeiten im Büro unterliegt Wandlungsprozessen: Je nach Jahreszeit werden die zur Verfügung stehenden Flächen und Arbeitsplätze unterschiedlich genutzt. Das führt bei der Projektierung der Innen- und Außenflächen von Bürogebäuden zu besonderen Herausforderungen, wird aber bei klugen Konzepten entlohnt durch zufriedene Mieter und deren Mitarbeiter. Lesen Sie den vollständigen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite der DKW Gruppe.

Mehr lesen

LinkedIn

Sandra Zengerling  |  Argentus

Vier Wege für ein besseres Verständnis zwischen Auftraggeber und Facility Manager

Die Zusammenarbeit von Auftraggeber und Facility Manager funktioniert nicht – und man denkt vielleicht schon über einen Dienstleisterwechsel nach? Häufig lohnt es sich jedoch, wenn beide Partner erst noch einmal zusammengebracht werden – ähnlich wie in einer guten Eheberatung, wo es einen Moderator oder Übersetzer gibt: In einem Workshop lassen sich so die jeweiligen Sichtweisen näherbringen. Ziel sind ein einheitliches Verständnis und Commitment der Vertragsparteien mit klaren Zielen und messbaren Leistungen. Im Ergebnis offenbaren sich dabei immer wieder erstaunlich einfache Wege, wie man zurück zueinander findet: Zengerling stellt exemplarisch hier vier Ansätze zusammen, die besser sein können als eine Neuausschreibung und ein Wechsel. Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen

Bernd Lönner  |  Real I.S.

Was die Corona-Krise von uns Managern verlangt

Wie wir miteinander arbeiten und kommunizieren, hat sich grundlegend verändert, sagt Bernd Lönner von Real I.S. Wir Manager stehen deshalb immer noch vor großen Herausforderungen: der Aufrechterhaltung des Zusammenhaltes, der Nähe zu den Mitarbeitern und deren Identifikation mit der Firma im Homeoffice – doch wie können Führungskräfte diese meistern? Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Sebastian G. Nitsch  |  6B47 Real Estate Investors

Eigenheim statt Sommerurlaub?

Viele Haushalte, die nicht existenziell von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Krise betroffen waren, haben während dieser Rücklagen gebildet, gibt Sebastian G. Nitsch von 6B47 Real Estate Investors zu bedenken. Selbstverständlich werde einiges davon in den Konsum fließen – sei es in Form eines nachgeholten Urlaubes oder anderer Anschaffungen. Aber zahlreiche Haushalte hätten sich auch – unwissentlich – das Eigenkapital für ihren ersten Immobilienerwerb zusammengespart. Um zu erfahren, welche Aufgaben sich daraus für die Branche ergeben, lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Achim von der Lahr  |  Wealthcap

New Work – Das Büro wird anders, so viel ist sicher

Während einige eher die Flexibilität des Homeoffice schätzen, wollen andere ihren Büroalltag zurück, sagt Achim von der Lahr von Wealthcap. Auch er freue sich wieder aufs Büro. Doch was Unternehmen tatsächlich bevorzugen und Investoren wissen sollten, zeige eine Studie des Institutes der deutschen Wirtschaft unter 1.200 Firmen. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

LinkedIn Live

PB3C auf LinkedIn Live: Mietendeckel – und wie weiter?

Jürgen Michael Schick vom IVD, Jakob Mähren von der Mähren AG, Jens-Peter Schulz von der Dresdner RE und Dr. Josef Girshovich von PB3C diskutieren im LinkedIn Live Stream über die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes und darüber, wie es jetzt weitergeht. Sehen Sie HIER den kompletten Stream.

Mehr lesen

Podcasts

PB3C Talk #40: – EXKLUSIV: Aktuelle Studie zum Investmentverhalten institutioneller Investoren – Dr. Josef Girshovich im Gespräch mit Andreas Kuschmann, Alexander Scholz und Sebastian Thürmer

62 institutionelle Investoren, über 800 Milliarden Euro under Management und die alles entscheidende Frage, wie sich die Investmentstrategien institutioneller Anleger entwickeln – ein Gespräch über die gemeinsame Studie der artis Institutional Capital Management, der AIM Advice in Motion und der Telos Rating. Dabei zielt der Blick auf mehrere Schwerpunkte: Investieren Institutionelle weiterhin in Immobilien und stocken ihre Portfolien auf? Welche Assetklassen sehen Institutionelle positiv und welche skeptisch? Und wagen sie den Sprung in neue Assetklassen? Daneben der Blick auf andere Alternatives – hält Infrastructure im Jahrzehnt von ESG tatsächlich das, was es verspricht? Exklusiv für unsere Zuhörer: Wir stellen Ihnen die Studie zur Verfügung – schreiben Sie dafür kurz an info@artis-icm.de. Hören Sie dieses aktuelle Gespräch als PB3C Talk #40.

Mehr lesen