PB3C News,

PB3C News 20-22

16. Mai 2022

PB3C News: 16.5.2022

Kommentar

Benjamin Spieler  |  SIM

Die CO2-Aufteilung funktioniert

Wie groß war gleich die Aufregung, als sich im politischen Prozess eine Kostenteilung des CO2-Preises abzeichnete. Der gebeutelten Immobilienbranche sollte nun auch noch die Schuld am Energieverbrauch der Mieter gegeben werden! Was könne ein Vermieter schließlich dafür, wenn der Mieter seine Heizung auf der höchsten Stufe durchlaufen lässt und dabei unverantwortlicherweise das Fenster offensteht, hieß es.

Mehr lesen

Podcast der Woche

PB3C Talk #57: Das Büro der Zukunft entsteht durch Holzhybridbau – Sonja Rösch im Gespräch mit Stefanie Lütteke und Klaus Kirchberger

Holz ist einer der ältesten Baustoffe der Welt – und zugleich einer der nachhaltigsten. Klaus Kirchberger von OFB Projektentwicklung, Stefanie Lütteke von Drees und Sommer sowie Sonja Rösch von PB3C sprechen darüber, weshalb Holzbau und Holzhybridbau nach wie vor als exotisch gelten, warum sich Holzbauten trotz höherer Kosten wirtschaftlich rechnen können und was wir in Deutschland aus den Fehlern lernen sollten, die an anderen Standorten gemacht wurden. Hören Sie diesen aktuellen Podcast als PB3C Talk #57.

Mehr lesen

Marktnews

Projektentwickler und Investoren vor neuen Herausforderungen

Am Transaktionsmarkt hat sich der Wind gedreht, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 12.5. und geht den Folgen nach, die das für Projektentwickler und Investoren hat. Bulwiengesa zufolge habe sich schon im Q2 2021 abgezeichnet, dass Projektentwickler weniger Verträge abschlössen, da sie aufgrund der sehr hohen Baukosten und der zunehmenden Vorsicht der Investoren aufgrund der wirtschaftlichen Unsicherheiten infolge des Ukrainekrieges neu kalkulieren …

Mehr lesen

Immobilienpreise erreichen neuen Höchstwert

Dem Verband deutscher Pfandbriefbanken (vdp) zufolge sind die Immobilienpreise im Q1 2022 um 8,8 % gegenüber dem Q1 2021 gestiegen, berichten das HANDELSBLATT, die FAZ und die SÜDDEUTSCHE ZEITUNG am 11.5. Der Immobilienpreisindex des vdp habe mit 190,8 Punkten einen neuen Rekordwert erreicht, und die Dynamik des Preisanstieges habe sich gegenüber dem im Q4 2021 wieder intensiviert. Am stärksten hätten sich mit …

Mehr lesen

Wo die renditestarken Standorte liegen

Die höchste Mietrendite hat unter den Top-7-Städten Baufi24 zufolge mit knapp 3,3 % Stuttgart vorzuweisen, auch wenn diese damit gegenüber 2021 um 0,2 % gesunken sei. Das berichtet das HANDELSBLATT am 11.5. unter Berufung auf eine der Zeitung exklusiv vorliegende Studie. Auf dem zweiten Platz unter den Metropolen finde sich Köln mit 3,2 % Mietrendite und auf dem dritten Frankfurt mit rund 3 …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Richtlinie für nachhaltige Investmentfonds hängt in der Warteschleife

Die Finanzaufsicht BaFin hat verkündet, dass die Richtlinie für nachhaltige Investmentfonds später kommen wird, als bislang geplant, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 12.5. Die Finanzaufsicht lasse sich mehr Zeit mit der Erarbeitung einer Richtlinie für nachhaltige Investmentfonds. Als Grund hierfür werde die „dynamische regulatorische, energie- und geopolitische Lage“ angegeben, die eine dauerhafte Regulierung derzeit nicht förderlich erscheinen lasse. Ungeachtet dessen aber …

Mehr lesen

Die Bauzinsen steigen munter weiter

Der Immobilienfinanzierer Interhyp geht vor dem Hintergrund der jüngsten Zinsentscheidung in den USA davon aus, dass die Baukreditzinsen in diesem Jahr auf 3 % für zehn Jahre laufende Darlehen steigen werden, berichtet das HANDELBSLATT am 9.5. Derzeit lägen die Zinsen für zehnjährige Baudarlehen laut Interhyp bei rund 2,6 %. Angesichts der immer weiter steigenden Zinsen hätten viele Kaufinteressenten es nun besonders eilig. Sowohl …

Mehr lesen

Berlin Hyp gibt Pfandbrief für bezahlbares Wohnen aus

Der Immobilienfinanzierer Berlin Hyp hat erstmals einen Pfandbrief emittiert, der in den Bau von bezahlbarem Wohnraum in Deutschland und den Niederlanden investieren soll, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 12.5. Der Bond weise ein Volumen von 750 Mio. Euro auf und biete bei einer Laufzeit von zehn Jahren einen Kupon von 1,75 %. Moody’s habe die Anleihe mit der Bestnote Aaa eingestuft.

Mehr lesen

Verschiedenes

Alternative Finanzierer werden immer wichtiger

Steigende Zinsen sorgen für wachsende Risiken bei Immobilienfinanzierungen, schreibt Maximilian Könen von Linus Digital Finance auf IPE D.A.CH am 10.5. Es sei zu erwarten, dass auch alternative Finanzierer Projekte deshalb künftig genauer unter die Lupe nähmen als in der Vergangenheit und öfter als bislang auch Finanzierungsanfragen ablehnten. Weiterwachsen werde die Branche aber trotzdem, denn Immobilien blieben gefragt und …

Mehr lesen

Nachhaltigkeit und ESG sind die wichtigsten Themen

Prof. Dr. Alexander von Erdély von CBRE erläutert im Interview mit der IMMOBILIEN ZEITUNG vom 12.5. ausführlich, auf welche Weise CBRE in den kommenden fünf Jahren den Umsatz fast verdoppeln will und warum Nachhaltigkeit und ESG die seines Erachtens derzeit wichtigsten Themen für die Immobilienbranche sind. Wichtig sei, dass die Branche nachhaltiger baue und mehr saniere. Doch um das zu erreichen, …

Mehr lesen

Der Neubau braucht schnell gute Rahmenbedingungen

Die deutlich gestiegenen Zinsen für Kredite dürften das Interesse der Investoren an Immobilien vorerst ausbremsen, zeigt sich Jürgen Michael Schick MRICS vom IVD im Interview mit HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE vom 13.5. überzeugt. Damit das so bleibe, sei es aber nötig, dass jetzt schnell gute Rahmenbedingungen für den Neubau würden, so dass leichter mehr bezahlbarer Wohnraum geschaffen werden könne. Helfen könne …

Mehr lesen

Blog der Woche

Keine Angst vorm schwarzen Schwan

Unerwartete Extremereignisse drücken die Performance der Masse der offenen Immobilienfonds. Solche wie der KGAL immoSUBSTANZ, die sich bewusst resilient aufstellen, schneiden dagegen deutlich besser ab. Lesen Sie den vollständigen Beitrag und weitere Blogtexte auf der Seite MEIN IMMOSTUBSTANZ von KGAL.

Mehr lesen

LinkedIn

Andreas Polter MRICS  |  TheBASE

Das Wohnen der Zukunft – drei Trends bis 2040

Dass sich Städte und Wohnformen wandeln und damit auch die Anforderungen an Immobilien, ist keine Überraschung. Aktuell jedoch greifen derart viele Markteinflüsse ineinander, dass die Fragezeichen größer scheinen als früher: Auf welche Trends können sich Grundstückseigentümer und Entwickler noch am ehesten stützen? Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen

Thomas Meyer  |  Wertgrund

Die öffentliche Hand ist die bessere Vermieterin? Von wegen!

Sage und schreibe 15 Wohnungen wurden 2019 und 2020 insgesamt von der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) fertiggestellt. Was zunächst nach einem schlechten Scherz klingt, ist leider bittere Realität, sagt Thomas Meyer von Wertgrund. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Thomas Kotyrba  |  BNP Paribas REIM

Unsere Büromarkt-Studie zeigt: Sekundärlagen erweisen sich als besonders krisenfest

Die Büromärkte abseits der A-Städte sind langfristig oft krisenfest und weisen eine geringe Gefahr für Marktverwerfungen in wirtschaftlichen Schwächephasen auf. Zu diesem Ergebnis kommt unsere Studie „Fragile Zeiten, robuste Lagen“, die wir gemeinsam mit bulwiengesa durchgeführt haben, sagt Thomas Kotyrba von BNP Paribas REIM. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Stefan Spilker  |  SORAVIA Deutschland

Wir brauchen krisenerfahrene Immobilienexperten

Die Professionalisierung der Branche hat dafür gesorgt, dass die Berufsanfänger heute deutlich besser ausgebildet sind als Berufsanfänger vor 20 oder 30 Jahren – doch eines kann aktuell problematisch werden: Weder sie selbst noch ihre Vorgesetzten haben jemals eine wirkliche Krise miterlebt, sagt Stefan Spilker von SORAVIA Deutschland. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Janina Franz  |  Mähren AG

Der Fachkräftemangel spitzt sich immer mehr zu

Haben Sie auch das Gefühl, dass wir derzeit eher von Arbeiterlosigkeit anstelle von Arbeitslosigkeit sprechen sollten? Mir geht es jedenfalls so sagt Janina Franz von der Mähren AG. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen

Prof. Dr. Alexander v. Erdély FRICS  |  CBRE

Gibt es eine Wechselwirkung zwischen Büroflächenkonzept und Unternehmenskultur?

Ich bin davon überzeugt, dass es eine enge Wechselwirkung zwischen Büroflächenkonzept und Unternehmenskultur gibt, sagt Prof. Dr. Alexander v. Erdély FRICS von CBRE und möchte von Ihnen wissen, wie Sie das sehen: Gibt es Ihrer Meinung nach eine solche Wechselwirkung? Hier geht es zur LinkedIn-Umfrage (nur mit Login möglich).

Mehr lesen