Kooperation statt Rendite

Auf der HANDELSBLATT-Konferenz ‚Rethinking Real Estate‘ haben Branchenvertreter diskutiert, was die Immobilienbranche von anderen Wirtschaftszweigen lernen kann, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 10.9. Maik Stephan von Volkswagen etwa habe gefordert, Kooperationen einzugehen, insbesondere im Bereich der E-Mobilität. Auch sei über die Schattenseiten der einseitigen Ausrichtung auf Renditeoptimierung und Nachhaltigkeit diskutiert worden. Stephan Bone-Winkel von Beos frage sich, wann die EU ein Verbot zum Abriss von Häusern erlassen werde. „Daran ist nämlich nichts nachhaltig. Das wird nur gemacht, weil die Rendite es zulässt“, gebe Bone-Winkel zu bedenken. Auch Alexander von Erdély habe der Branche ins Gewissen geredet: „Neue Geschäftsmodelle entstehen durch innovative Entwicklung und Vernetzung mit anderen Branchen.“ Es sei wichtig, aktiv zu werden und Themen wie künstliche Intelligenz und neue Mobilitätsformen ebenso voranzubringen wie Digitalisierung und flexible oder fluide Arbeitsplatzkonzepte.