Expo Real Hybrid Summit

In den Hallen des am 14. und 15. Oktober stattfindenden Expo Real Hybrid Summit wird „eine strikte Maskenpflicht“ gelten, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 10.9. Die Zahl der Besucher pro Stand werde aber nicht begrenzt. Alle Teilnehmer sowie das Messepersonal müssten sich vorab registrieren lassen, damit bei einer eventuellen Corona-Infektion Kontaktpersonen schnell identifiziert werden könnten. Auf der Ausstellerliste stünden bislang 177 Unternehmen und Institutionen, darunter Aengevelt, Engel & Völkers Hotel Consulting und der IVD. Über Details zur Messe informiert ausführlich die IMMOBILIENWIRTSCHAFT 9.2020. Da es auf internationaler Ebene massive Reisebeschränkungen gebe und viele Branchenvertreter nicht anreisen dürften, seien keine Netzwerk-Events geplant. Für andere Veranstaltungen seien Vor-Ort-Events geplant, allerdings würden RICS-Prüfungen und einige Weiterbildungsformate nur digital angeboten. Ganz pragmatisch wolle der IVD seinen Mitgliedern die Möglichkeit zum Austausch geben. „Wir haben in der Corona-Zeit auch gleich virtuelle Stammtische über Zoom eingerichtet. So konnte man sich virtuell Mut zusprechen und Erfahrungen austauschen“, sage Carolin Hegenbarth vom IVD. Auch beim Expo Real Hybrid Summit werde der IVD vor Ort sein. Digitale Veranstaltungen seien kein Selbstläufer oder gar eine günstigere Alternative zu einer Präsenzveranstaltung. Die Vorbereitung sei sehr anspruchsvoll, weil die Teilnehmer nur mit einer genauen Dramaturgie bei der Sache gehalten werden könnten.