PB3C News

Leerstandsquote bei Büros steigt leicht

13. Mär 2022

Die Leerstandsquote bei Büros ist 2021 laut Deutsche Immobilien Partner (DIP) moderat von 3,6 % im Vorjahr auf nun 4,6 % gestiegen, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 10.3. Unter den Top-7-Städten weise München mit einem Zuwachs von 340.000 qm auf 930.000 qm verfügbarer Bürofläche den stärksten absoluten Leerstandsanstieg auf, gefolgt von Berlin mit zusätzlich 299.000 qm und einem Gesamtleerstand von 689.000 qm. In Frankfurt, wo der Gesamtleerstand mit 1,03 Mio. qm am höchsten sei, habe der Büroleerstand um 220.000 qm zugenommen. Die Entwicklung der Leerstandsquoten sei dabei auffällig konträr zur positiven Umsatzentwicklung. Inklusive Eigennutzer habe der Büroflächenumsatz 2021 laut DIP um 13 % auf 3,9 Mio. qm zugelegt. Dass die Leerstände dennoch zugenommen hätten, liege allem Anschein nach am ebenfalls wachsenden Fertigstellungsvolumen.