PB3C News: 12.10.2020

Kommentar

Marc Sahling  |  Dr. Lübke & Kelber

Spagat auf dem Wohnungsmarkt

Stabil, stabiler, Wohnungsmarkt. Gerade die Corona-Krise hat gezeigt, dass die Nachfrage nach Wohnraum in Deutschland weiterhin hoch ist: Es gibt in allen Ballungsgebieten mehr Mieter als Mietwohnungen, und daran wird sich in den kommenden Jahren wenig ändern. Gute Aussichten also für Investoren, die in ein nachgefragtes Asset investieren und mit Wertsteigerungen nach dem Kauf rechnen dürfen.

Mehr lesen

Ihre Meinung

Kurz gefragt: Was ist die DNA des zeitgemäßen Büros?

Das richtige Büro ist die perfekte Basis für die Geschäftsstrategie. Es ist Ausdruck der Werte und der Philosophie eines Unternehmens – und in der Regel Hauptarbeitsort der meisten Mitarbeiter. Vom Start-up bis zum Global Player sind Büroräume daher der Dreh- und Angelpunkt der täglichen Arbeit wie der langfristigen Ausrichtung – auch und gerade in Zeiten disruptiver Veränderung. Doch was muss das „Büro 4.0“ können? Bleibt der feste Arbeitsplatz oder zeichnet sich der Triumph des „Desksharing“ schon in der Breite ab? Wie wichtig sind Lage und Umgebung? Und was erwarten Unternehmen ganz allgemein von einem zeitgemäßen Unternehmensstandort? Weil wir Immobilien entwickeln möchten, die einen echten Unterschied machen, bitten wir Sie um Ihre Mithilfe und die Teilnahme an unserer Umfrage – und bedanken uns im Voraus bei allen Teilnehmern!

Mehr lesen

Marktnews

Büroimmobilienmarkt: Alles nur halb so schlimm?

Dem Büroimmobilienmarkt geht es besser als so manch einer erwartet hätte, ist der Tenor mehrerer Artikel in der BÖRSEN-ZEITUNG und dem HANDELSBLATT vom 7.10. und der IMMOBILIEN ZEITUNG vom 8.10. Zwar hat sich der Trend zum Homeoffice am Mietmarkt für Büroimmobilien insofern bemerkbar gemacht, als potenzielle Mieter, insbesondere Großkonzerne, sich zurückhalten, schreibt das HANDELSBLATT. Colliers zufolge seien im Q3 2020 …

Mehr lesen

Umwandlungsbremse verhindert Wohneigentum

Kurz bevor der Entwurf für das neue Baugesetzbuch zur Abstimmung ins Kabinett hätte gehen sollen, hat Bundesbauminister Horst Seehofer (CSU) Änderungen daran vorgenommen und Regeln für den Wohnungs- und Grundstücksmarkt gestrichen, die das sogenannte Umwandlungsverbot und die Zugriffsmöglichkeiten der Gemeinden auf unbebaute Grundstücke betreffen, berichten DIE WELT am 5.10. und die IMMOBILIEN ZEITUNG am 8.10. Nach derzeitigem Stand könnten Eigentümer …

Mehr lesen

Wie Wohnungsunternehmen mit dem Mietendeckel umgehen

Trotz des Mietendeckels ist das Interesse an Berliner Wohnimmobilien hoch, berichtet DIE WELT am 7.10. So habe Ende 2019 die Skjerven Group für das Unternehmen Heimstaden ein Portfolio mit 599 Wohnungen in Berlin und Bielefeld erworben und zuletzt angekündigt, weitere rund 3.900 Berliner Mietwohnungen kaufen zu wollen. Doch sei dies gegenwärtig eher die Ausnahme, sage Jürgen Michael Schick vom IVD. Viele …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Nachfrage nach offenen Immobilienfonds steigt

Immer mehr Kleinanleger wollen indirekt in Immobilien investieren, da sie diese als krisenfeste Wertanlage wahrnehmen, berichtet FONDS PROFESSIONELL im SACHWERTE SPEZIAL OFFENE IMMOBILIENFONDS 3/2020. Allein im H1 2020 hätten Kleinanleger dem BVI zufolge 5,2 Mrd. Euro in offene Immobilienfonds investiert und das in diesen Investmentvehikeln angelegte Gesamtvermögen so auf 114,1 Mrd. ansteigen lassen. Investmentgesellschaften initiierten deshalb weitere offene Immobilienfonds und manche verfolgten …

Mehr lesen

Renditerückgang bei offenen Gewerbeimmobilienfonds erwartet

Scope zufolge ist davon auszugehen, dass die Renditen offener Immobilienfonds mit Schwerpunkt Gewerbe sinken werden, berichten die BÖRSEN ZEITUNG und das HANDELSBLATT am 8.10. und die FAZ am 9.10. Grund hierfür seien die sinkenden Wertänderungsrenditen, die auf Abwertungen insbesondere von Hotels und Einzelhandelsimmobilien im Nonfood-Bereich, mittelfristig aber auch von Büros beruhten. Für 2020 rechne Scope mit einer durchschnittlichen Rendite zwischen …

Mehr lesen

Verschiedenes

Vorfreude auf die hybride Expo Real 2020

Welche Erwartungen sie an die diesjährige Expo Real haben, fragt IMMOBILIEN & FINANZIERUNG 10/2020 in seinem EXPO REAL-SPECIAL verschiedene Marktakteure anlässlich der bevorstehenden Messe. Jochen Schenk von Real I.S. begrüße es, dass sich die Messe München vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie für ein hybrides Format mit überwiegend virtuellen Veranstaltungen entschieden habe. Das sei ein Experiment, doch halte Real I.S. der …

Mehr lesen

Pro und Contra Vorkaufsrecht bei Gewerbeimmobilien

Philipp Pferschy von der GIEAG und der Bundestagsabgeordnete Bernhard Daldrup (SPD) diskutieren im EXPO REAL-SPECIAL von IMMOBILIEN & FINANZIERUNG 10/2020 die Frage, ob der Einsatz kommunaler Vorkaufsrechte bei Gewerbeflächen geeignet ist, um eine nachhaltige Stadtentwicklung zu befördern. Klar sei, dass die öffentliche Hand gerade in Krisenzeiten ein stabiler und verlässlicher Partner sein müsse, argumentiert Daldrup für ein Vorkaufsrecht. Um eine …

Mehr lesen

Zusammenarbeit setzt Kapital frei

Alexander von Erdély von CBRE spricht im Interview mit der FAZ vom 9.10. über Unternehmensimmobilien in Deutschland und über die Frage, wie sinnvoll es ist, solche Immobilien zu verkaufen und Immobilienaufgaben auszulagern. Traditionell sei die Eigentumsquote bei deutschen Unternehmen sehr hoch. Doch um sich auf seine Kernaufgaben konzentrieren zu können, sei es oft sinnvoll, mit einem ausschließlich auf Immobilienaufgaben fokussierten …

Mehr lesen

LinkedIn

Prof. Dr. Alexander v. Erdély  |  CBRE

Stadtentwicklung: So bauen wir die schlechteste aller Städte

Wir alle wollen in Städten und Stadtteilen leben und arbeiten, die uns inspirieren, die uns Freude machen, die uns langfristig ein gutes Gefühl geben. Dort schlagen wir Wurzeln. Dort wollen Unternehmen ihre Standorte haben. All das hält eine Stadt gesund. Allerdings ist dies auf dem Reißbrett nur bedingt planbar. Immerhin, wer Rückschlüsse aus den negativen Punkten von ansonsten lebenswerten Städten zieht, weiß ganz genau, wie man es nicht macht. Mit anderen Worten: Lassen wir uns einmal auf ein Gedankenspiel ein und bauen uns die schlechteste aller nur erdenklichen Städte. (Achtung, Ironie.) Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen

Florian Martin  |  KGAL

Der Wohnungsmarkt ist der Krisengewinner. Dennoch gilt: Weiterdenken statt Stillstand!

Der Wohnungsmarkt ist bislang der Fels in der Corona-Brandung. Die harten Fakten aus dem aktuellen Herbstgutachten 2020 des Rates der Immobilienweisen im Auftrag des Zentralen Immobilien Ausschusses untermauern diese These. Mieten und Preise steigen unverdrossen weiter. In den großen Städten klafft eine riesige Lücke zwischen Angebot und Nachfrage, die Leerstandsquoten gehen gegen Null. Gleichzeitig treibt das „zeitlich zementierte“ Niedrigzinsumfeld mehr und mehr Investoren ins Betongold. Kurzum: Die langfristigen Trends zeigen sich von Corona unbeeindruckt. Aber stimmt das wirklich und bleibt alles beim Alten? Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen

Klingsöhr Unternehmensgruppe  |  Umfrage

Welcher Berliner Kiez ist ein Hidden Champion?

Berlin wandelt sich rasant, bald eröffnet der Flughafen BER und auch der Bau der Tesla-Giga-Factory schreitet voran. Wo sehen Sie die größten Potenziale für Hidden Champions, abgesehen von etablierten Top-Bürolagen wie dem Potsdamer Platz? Verraten Sie es uns in unserer LinkedIn-Umfrage (nur mit Login möglich).

Mehr lesen

HANSAINVEST Real Assets  |  Umfrage

Wer ist bei der Umsetzung von ESG-Strategien am meisten gefordert?

Wer ist bei der Umsetzung von ESG-Strategien am meisten gefordert? Verraten Sie es uns in unserer LinkedIn-Umfrage (nur mit Login möglich).

Mehr lesen

Wealthcap fragt nach

Wealthcap  |  Expertise

Deutsche Wohnimmobilienmärkte in Zeiten von Corona

Die COVID-19-Pandemie hat die Welt im Griff. Deutsche Wohnimmobilien gelten in diesem Umfeld als weitgehend sicheres Investment. Gewohnt wird schließlich immer, oder? Andreas Schulten vom bulwiengesa hält die Assetklasse tatsächlich für krisenfester als andere, erstellt aber keinen Freifahrtschein. Letztlich müsse genauer differenziert werden. Lesen Sie hier das Interview.

Mehr lesen

PB3C Immo Podcast

Kommt nun der Herbst? Aktuelle Trends bei deutschen Wohnimmobilien

Kapitalanleger versus Selbstnutzer, Metropolen versus ländliche Gebiete, Luxuswohnungen und Microapartments versus Bezahlbarkeit. Und drum herum Demografie, ESG und Covid 19. Angesichts dieser Gemengelage sprechen John Bothe von Silberlake Real Estate, Sven Henkes von ZIEGERT Bank- und Immobilien- Consulting und Dr. Josef Girshovich von PB3C über die Frage, wie es um den deutschen Wohnimmobilienmarkt bestellt ist. Bewährt er sich als sprichwörtlicher Anker der Immobilienwirtschaft? Welche Verschiebungen lassen sich am Markt schon jetzt beobachten? Eine Bestandsanalyse zu einem international wachstumsstarken, aber zunehmend streng regulierten Markt mit Einblicken von Berlin bis ins Rheinland und zu seinen Aussichten. Hören Sie das aktuelle Gespräch als PB3C Immo Podcast #25.

Mehr lesen