Dem Klimawandel gemeinsam begegnen

Uwe Fischer von LEG Immobilien schreibt in der IMMOBILIEN & FINANZIERUNG 2/2020 über die Herausforderungen des Klimawandels für die Immobilienbranche und darüber, wie es gelingen kann, den Gebäudebestand in Deutschland bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu machen. Die Wohnungswirtschaft habe sich ihrer Verantwortung vielfach bereits gestellt, doch stünden insbesondere große Bestandshalter vor einem immer größer werdenden Dilemma. Denn um das im Pariser Abkommen vereinbarte Ziel einzuhalten, müsse die Sanierungsquote mindestens veranderthalbfacht werden. Das aber koste und kollidiere so mit dem Ziel günstiger Mieten und den entsprechenden Wohnungsmarktregulierungen. Neben der Kreativität der Entwickler sei deshalb eine direktere Förderung dringend erfordert. Stattdessen aber sende die Bundespolitik widersprüchliche Signale, was den Unternehmen strategische und operative Entscheidungen erschwere. Klar sei: Die Wohnungswirtschaft könne die Aufgabe nicht allein bewältigen. „Wollen wir dem Klimawandel wirksam Einhalt gebieten, muss die Verantwortung gerecht auf die Gesellschaft verteilt werden“, betont Fischer.