PB3C News,

PB3C News 44-21

1. Nov 2021

PB3C News: 1.11.2021

Kommentar

Christian Paul  |  Fundamenta Group

Es gibt auch eine ESG-Rendite

Kostet Nachhaltigkeit Rendite? Ich denke, das ist die falsche Frage. Genauso gut kann man fragen: Kostet Core Rendite? Beim Risiko folgt jeder der Binsenweisheit, dass mehr Rendite in der Regel mit mehr Risiko einhergeht. Um dies in Relation zueinander zu setzen, haben findige Investoren die risikoadjustierte Rendite ersonnen. Sollte es nicht analog dazu eine nachhaltigkeits- oder ESG-adjustierte Rendite geben?

Mehr lesen

Marktnews

Wohnimmobilienmärkte rund um Berlin entwickeln sich immer dynamischer

Über die zunehmend dynamische Entwicklung der Wohnimmobilienmärkte im Umland von Berlin schreibt das HANDELSBLATT am 29.10. In Berlin selbst seien Ein- oder Zweifamilienhäuser in Berlin kaum noch erschwinglich. „Wer ein frei stehendes Haus in der Stadt haben möchte, muss rund 1 Mio. Euro ausgeben, wenn er denn überhaupt noch was findet“, sage Rico Kallies von Bonava. Etwas größer sei das Angebot …

Mehr lesen

Wie sich der europäischen Emissionshandel auf die Immobilienbranche auswirkt

Über die Auswirkungen des europäischen Emissionshandels auf die Immobilienbranche und damit auch die Wohneigentümer und Mieter schreibt die FAZ am 29.10. „Die Auswirkungen des nationalen Emissionshandelssystems sorgen für steigende Öl- und Gaspreise“, erkläre Dr. Konrad Jerusalem von Argentus. Mitunter seien auch Fernwärmeversorger betroffen, die nicht unter das europäische Emissionshandelssystem fielen, so dass auch die Preise für Fernwärme steigen könnten.

Mehr lesen

Wie das Wohnen der Zukunft aussieht

Über die Zukunft des Wohnens schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 28.10. Michael Dinkel von Savvy und der Wohnpsychologe und Architekt Harald Deinsberger-Deinsweger seien sich vor allem in einem Punkt einig und betonten: „Jeder Mensch braucht ein Zuhause mit persönlichem Rückzugsraum, das Bedürfnis darf nicht untergraben werden.“ Daneben gebe es das Bedürfnis nach Nähe zu anderen Menschen, und ein gutes Mehrfamilienhaus stelle sicher, …

Mehr lesen

Renditedruck am Gewerbeimmobilienmarkt bleibt hoch

Die Renditeerwartungen auf dem deutschen Gewerbeimmobilienmarkt bleiben niedrig, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 29.10. Erstklassige Büroimmobilien in Toplagen deutscher Großstädte rentierten bulwiengesa zufolge bei zwischen 0,2 % und maximal 2,9 %; der Renditedruck sei also nach wie vor enorm hoch. Vor diesem Hintergrund seien die kleineren Büromärkte weiterhin attraktiv. In den D-Städten seien im Core-Bereich Internal Rates of Return (IRRs) von 2,7 % …

Mehr lesen

Logistikflächen sind in und um München weiterhin Mangelware

Die Nachfrage nach Logistikflächen auf dem Münchner Logistikimmobilienmietmarkt ist unverändert hoch, was für einen weiteren Anstieg der Spitzenmieten gesorgt hat, berichtet die IMMOBILIEN ZEITUNG am 28.10. CBRE und BNP Paribas Real Estate zufolge seien die Mieten auf bis zu 7,50 Euro/qm gestiegen, in einzelnen Fällen würden sogar bis zu 7,80 Euro/qm bezahlt. Die durchschnittlichen Mieten lägen je nach Region bei 6,30 Euro/qm …

Mehr lesen

Kooperation für neue Schulen

Der Investitionsrückstand bei Schulen ist hoch und liegt laut dem KfW-Kommunalpanel für 2021 bei 46,5 Mrd. Euro, schreibt HANDELSBLATT INSIDE REAL ESTATE am 29.10. Doch könnten private Entwickler und Investoren die Kommunen eine Kooperation anbieten, um den Sanierungsstau abzubauen und neue Schulen zu bauen. Ein Beispiel hierfür sei Hemsö, die seit Kurzem in Zusammenarbeit mit der brandenburgischen Stadt Zossen dort eine …

Mehr lesen

Fonds- und Finanz-News

Immobilienfonds für institutionelle Investoren fokussieren Deutschland, Wohnen und Büro

Scope Analysis zufolge konzentriert sich das Immobilienfondsangebot für institutionelle Investoren nach wie vor stark auf die Themen Deutschland, Wohnen und Büro, schreibt die IMMOBILIEN ZEITUNG am 28.10. Deutschen Großanlegern stünden derzeit 116 Fonds mit einem Eigenkapital-Zielvolumen von insgesamt rund 40 Mrd. Euro zur Auswahl. 29 % des prospektierten Eigenkapitals entfielen auf Wohnfonds, 27 % auf Büro. 62 der 116 Fonds und also etwas mehr als …

Mehr lesen

Immer mehr Fonds erfüllen Nachhaltigkeitskriterien

Einer Umfrage von EY Real Estate zur ESG-Transformation der Immobilienfonds zufolge erwarten 40 % der befragten Unternehmen, dass ein Großteil der bestehenden Fonds auf Nachhaltigkeitsfonds umgestellt werde, schreibt die BÖRSEN-ZEITUNG am 25.10. Insbesondere jüngere Fonds würden von den Anbietern von vorneherein auf Nachhaltigkeit ausgerichtet und von vornherein als Artikel-8-Fonds bei der BaFin eingereicht. Sonja Knorr von Scope Rating zufolge sei das nicht weiter …

Mehr lesen

Fusion von Vonovia und Deutsche Wohnen ist vollbracht

Wie die BÖRSEN-ZEITUNG am 27.10. berichtet, ist die größte Übernahme in der europäischen Wohnungswirtschaft, die Fusion von Vonovia und Deutsche Wohnen, vollzogen. Vonovia halte nun 87,6 % der Deutsche Wohnen. Zusammen bildeten die beiden Unternehmen mit insgesamt 568.000 Wohnungen nun den mit Abstand größten Wohnungsvermieter der Bundesrepublik. Am 2. November erfolge die Auszahlung an jene Aktionäre, die ihre Aktien in der erweiterten …

Mehr lesen

Verschiedenes

Smart Buildings brauchen Qualitätsmanagement

Ein Gebäude ist ein komplexes Produkt, sein Bau ein Zusammenspiel von verschiedenen Firmen, die wahrscheinlich noch nie vorher zusammengearbeitet haben, schreibt Stefan Plesser von synavision auf IMMOBILIEN AKTUELL am 29.10. Wenn dazu noch die anspruchsvolle Technik von Smart Buildings komme, könne das zum Problem werden. Ohne eine zentrale Instanz, die darauf achte, dass dabei von der Planung …

Mehr lesen

Wandel und Chancen im Retail-Segment

Lars Jähnichen von der IPH-Gruppe spricht im Interview mit dem IMMOBILIENMANAGER online am 26.10. über den Wandel und die Chancen im Retail-Segment. Der Markt habe sich stark verändert, wobei die strukturellen Faktoren von den vorübergehenden Effekten der Pandemie zu unterscheiden seien. Strukturell habe sich infolge des wachsenden Onlinehandels schon in den letzten zehn Jahren ein erheblicher Bedarfsrückgang bei den Retail-Flächen gezeigt, …

Mehr lesen

Blog der Woche

Future Asset Allocation – Resilienz in der institutionellen Anlage

Die institutionelle Kapitalanlage im Jahr 2021 ist nicht mehr vergleichbar mit Investitionen von vor zehn oder mehr Jahren. Investoren müssen deutlich mehr Flexibilität, Kreativität und Risikobereitschaft aufbringen, um in Zeiten niedriger Zinsen, hoher Regulierungsdichte und gesellschaftlichen Veränderungen ihre Anlageziele zu erreichen. Damit rückt ein neues Schlagwort in den Mittelpunkt der Anlagestrategie: Resilienz. Die neue Wealthcap Studie „Future Asset Allocation …

Mehr lesen

LinkedIn

Sabine Giesen-Kirchhofer  |  IC Immobilien Gruppe

Property Management bei Pflegeimmobilien

Seit Beginn der Corona-Pandemie haben zahlreiche deutsche und internationale Immobilieninvestoren ihre Anlagehorizonte erweitert – und ihre Portfolios unter anderem mit Pflegeimmobilien diversifiziert. Schließlich hat diese aufstrebende Assetklasse ihre Konjunkturunabhängigkeit in der Krise unter Beweis gestellt. Angesichts des großen Nachfrageüberhangs ist der Markteintritt inzwischen jedoch komplizierter denn je. Auch nach einem Ankauf existieren tägliche Herausforderungen, die für einen langfristig erfolgreichen Betrieb und somit eine hohe Wertstabilität des Investments wichtig sind. Lesen Sie weiter auf LinkedIn.

Mehr lesen

Gert Waltenbauer  |  KGAL

Generation Klimagipfel

Am Sonntag war es wieder so weit: Die Augen der Welt richteten sich auf Glasgow, wo die 26. Weltklimakonferenz – COP 26 – begonnen hat. Als KGAL beobachten wir die Konferenz mit Spannung, nicht zuletzt weil wir seit dem Jahr 2003 europaweit mehr als 3 Mrd. Euro in Erneuerbare Energien investiert haben, sagt Gert Waltenbauer von KGAL. Lesen Sie den kompletten Management-Kommentar auf LinkedIn.

Mehr lesen